Gerechtigkeit für Mesut Özil (32)! Im Juli 2019 wurden der ehemalige DFB-Kicker, sein FC-Arsenal-Kollege Sead Kolasinac (27) sowie Mesuts Ehefrau Amine (27) Opfer eines schrecklichen Raubüberfalls. Zwei Männer hatten es damals auf die Uhren der Fußballspieler abgesehen. Mit Messern bedrohten die Räuber die Fußballer, doch Sead gelang es, die Täter in die Flucht zu schlagen. Jetzt wurde ein Urteil in dem Fall gesprochen!

Die zwei Männer, die jetzt für den Überfall zur Rechenschaft gezogen wurden, sind Mitglieder einer hochgradig kriminellen Bande, die im Norden Londons schon seit geraumer Zeit ihr Unwesen getrieben hatte. Insgesamt acht Mitglieder der Gang wurden verurteilt, unter ihnen auch die Angreifer der Arsenal-Profis. Der Täter Jordan Northover muss für 18 Jahre in Haft. Sechs Jahre seiner Strafe erhielt er für den gescheiterten Raub an den Fußballern, wie The Sun berichtet. Sein Komplize Ashley Smith wird eine Strafe von sechs Jahren im Gefängnis absitzen müssen. Volle 20 Überfälle konnten der kriminellen Bande letztlich angelastet werden.

Doch wie war es zu der Verhaftung gekommen? Ein Jahr nach dem Überfall schlugen Mitglieder der Bande im Londoner Stadtteil Hampstead wieder zu. Mit einer Metallstange bewaffnet, versuchten sie in ein Fahrzeug einzudringen, in dem Zivilpolizisten saßen. Die hatten die Kriminellen schon seit einiger Zeit beschattet und nur auf die Möglichkeit gewartet, diese zu ergreifen. Nach einer spektakulären Verfolgungsjagd mit dem Helikopter konnten die acht Männer schließlich in Gewahrsam genommen werden.

Mesut Özil beim Europa League Viertelfinale in Neapel im April 2019
Getty Images
Mesut Özil beim Europa League Viertelfinale in Neapel im April 2019
Sead Kolasinac, Fußballer
Getty Images
Sead Kolasinac, Fußballer
Amine und Mesut Özil
Instagram / m10_official
Amine und Mesut Özil
Hättet ihr gedacht, dass die Täter noch gefasst werden?49 Stimmen
17
Ja. Ich habe damit gerechnet!
32
Nein. Für mich schien das eher unwahrscheinlich zu sein...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de