Mesut Özil (31) bricht sein Schweigen! Der Fußballer hat im vergangenem Jahr einiges erlebt. Ob sein polarisierendes Bild mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan (65), sein Rücktritt aus der deutschen National-Elf oder der schreckliche Raubüberfall, der auf ihn und seinen Kollegen Sead Kolasinac (26) in London verübt wurde. Über letzteren ist bislang nicht viel bekannt gewesen. Jetzt spricht der ehemalige DFB-Kicker erstmals über den Vorfall.

Gegenüber The Atlantic schildert der Sportler, wie er den Übergriff wahrgenommen habe: "Sie müssen das große Auto gesehen haben – und dass Sead eine teure Uhr trug. Sie riefen: 'Gib uns deine Uhr!' Seads Reaktion war sehr, sehr mutig. Er attackierte einen der Typen. Der andere stand mit seinem Moped vor meinem Auto, so dass ich nicht fahren konnte." Mesut habe die ganze Zeit Angst um seine Frau Amine (26) gehabt, die neben ihm im Wagen saß. "Wenn sie die Tür meiner Frau geöffnet hätten, wäre etwas Schlimmes mit ihr passiert", macht er seinen Befürchtungen von damals Luft.

Schließlich habe sich Sead zu ihnen ins Auto gerettet, Özil habe gewendet und den dreien sei die Fluch gelungen. Amine habe sich in den Wochen danach in der britischen Hauptstadt nicht mehr sicher gefühlt und sogar ans Wegziehen gedacht. "Mittlerweile ist aber alles wieder okay, auch für meine Frau", erzählte Özil.

Amine und Mesut ÖzilInstagram / m10_official
Amine und Mesut Özil
Sead Kolasinac, FußballerGetty Images
Sead Kolasinac, Fußballer
Amine und Mesut ÖzilInstagram / m10_official
Amine und Mesut Özil
Hättet ihr gedacht, dass der Vorfall für Amine so traumatisch war?450 Stimmen
403
Ja, das ist verständlich!
47
Nein, das hätte ich nicht gedacht!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de