Es gibt wohl nur wenige Anlässe, die so punktgenau und bis ins kleinste Detail hinein geplant werden wie eine royale Hochzeit. Doch sogar eine derart aufwendig vorbereitete Zeremonie ist nicht vor dem Zufall gefeit. So gab es dann auch bei Prinz William (38) und Herzogin Kates (39) Trauung einen kleinen Zwischenfall, der die Blase vermeintlicher Perfektion zum Platzen brachte: Im Rahmen der Hochzeitsparade fiel ein Reiter vor den Augen hunderter Schaulustiger von seinem Pferd.

Nur Augenblicke bevor die Kutsche mit den frisch Vermählten auf ihrem Weg zum Palast vorbeirollte, warf das schwarze Ross den Kavalleristen von seinem Rücken und eilte dann seinen Artgenossen hinterher. Das Video, das den Vorfall auffing, zeigt, wie der Reiter sich anschließend aufrappelt und am Rande der Parade stramm stehend Position bezieht. "Von seinem Pferd auf den Asphalt geworfen zu werden, ist keine schöne Erfahrung, außerdem steckte er in seiner Uniform", zeigte sich der Garrison Sergeant Major Bill Mott gegenüber dem Magazin People beeindruckt. Mott trat bereits als Organisator zahlreicher königlicher Paraden in Erscheinung.

Die Traumhochzeit Williams und Kates hatte 2011 Millionen Zuschauer vor die Fernsehbildschirme gelockt. Erst vor wenigen Tagen feierten die beiden ihren zehnten Hochzeitstag. Anlässlich dieses Jubiläums hatten sie zwei brandneue, entzückende Pärchenfotos veröffentlicht.

Prinz William und Herzogin Kate bei ihrer Hochzeit im April 2011
Getty Images
Prinz William und Herzogin Kate bei ihrer Hochzeit im April 2011
Herzogin Kate und Prinz William an ihrer Hochzeit 2011
Getty Images
Herzogin Kate und Prinz William an ihrer Hochzeit 2011
Prinz William und Herzogin Kate bei ihrer Hochzeit, April 2011
Getty Images
Prinz William und Herzogin Kate bei ihrer Hochzeit, April 2011
Wusstet ihr, dass es bei der Hochzeit zu diesem Zwischenfall kam?195 Stimmen
28
Ja, das Video hatte ich schon mal gesehen.
167
Nein, das habe ich nie mitbekommen!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de