Elliot Page (34) spricht offen über seine Wandlung. Der mutige und offensive Umgang mit seiner Identität und Sexualität markiert zuletzt den beeindruckenden Weg des Schauspielers, der sich 2014 bei einer Menschenrechtskonferenz, damals noch als Ellen Page bekannt, als homosexuell outete. Im Dezember 2020 verkündete er dann offiziell, transsexuell zu sein. Nun spricht Elliot darüber, wie früh er bereits erkannt hatte, dass er sich mit dem männlichen Geschlecht identifiziert.

In einem ausführlichen Interview mit Vanity Fair gibt der "Inception"-Star preis: "Ich wusste bereits als Kleinkind, dass ich ein Junge bin." Das habe sich auch in seinem Verhalten abgezeichnet. "Ich habe Fake-Liebesbriefe geschrieben und sie mit ’Jason’ unterzeichnet", gesteht Elliot, der mittlerweile total glücklich darüber ist, dass er zu sich selbst finden konnte. Das sei einfach nur eine "wunderschöne und besondere Erfahrung", beschreibt der 34-Jährige die Reise zu seinem wahren Ich.

Ende April war Elliot das erste Mal nach seinem Transgender-Outing in der TV-Show The Oprah Conversation aufgetreten. Dort sprach er darüber, was ihn dazu brachte, seine persönliche Geschichte öffentlich zu machen. "Vor allem wegen all den furchtbaren Gegenreaktionen, die es gegenüber Trans-Menschen gibt, insbesondere gegen transsexuelle Jugendliche, fühlte ich mich regelrecht gezwungen, das zu tun", erklärte er der Moderatorin Oprah Winfrey (67).

Elliot Page, Schauspieler
Getty Images
Elliot Page, Schauspieler
Elliot Page im Dezember 2020
Instagram / elliotpage
Elliot Page im Dezember 2020
Elliot Page im Februar 2019
Getty Images
Elliot Page im Februar 2019
Hättet ihr gedacht, dass Elliot seine wahre Identität schon so lange bewusst war?377 Stimmen
252
Ja. Das kann ich mir gut vorstellen.
125
Nein. Damit habe ich nicht gerechnet.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de