Traurige Nachrichten aus Hollywood. Im Jahr 1983 war Tawny Kitaen (✝59) an der Seite von Tom Hanks (64) durch ihre Rolle in "Bachelor Party" berühmt geworden. Ihre bekannteste Rolle spielte sie im selben Jahr als Gwendoline im gleichnamigen Spielfilm. Doch neben dem Erfolg auf der Leinwand wurde das Leben der Schauspielerin von einigen Höhen und Tiefen geprägt. 2002 hatte sie zugegeben, von verschreibungspflichtigen Medikamenten gegen Depressionen und Migräne abhängig geworden zu sein. Vier Jahre später hatte sie sich dann in ein Rehabilitationsprogramm begeben. Nun ist Tawny Kitaen mit nur 59 Jahren verstorben.

Diese tragische Nachricht meldete nun TMZ. Tawyn ist am vergangenen Freitag im Alter von 59 Jahren in Newport Beach gestorben. Die Todesursache ist bislang noch nicht bekannt. Die "Hercules"-Darstellerin hinterlässt zwei Töchter, die 28-jährige Wynter und die 22-jährige Raine. Beide stammen aus ihrer fünfjährigen Ehe mit dem Baseballstar Chuck Finley.

Die Ehe mit dem Sportler hatte damals ebenfalls für Schlagzeilen gesorgt. 2002 war Tawny wegen häuslicher Gewalt und Körperverletzung gegenüber ihrem Mann angeklagt worden. Nur drei Tage nach dem Angriff reichte Chuck die Scheidung ein. Er erhielt das Sorgerecht für die beiden Kinder, während sich die TV-Bekanntheit verpflichtete, sich einer Entziehungskur und Kursen im Konflikt- und Aggressionsmanagement zu unterziehen.

Tawny Kitaen bei der Premiere von "Take Me Home Tonight" in Los Angeles, 2011
Getty Images
Tawny Kitaen bei der Premiere von "Take Me Home Tonight" in Los Angeles, 2011
Tawny Kitaen bei der Premiere von "Bosch" in Hollywood, 2015
Getty Images
Tawny Kitaen bei der Premiere von "Bosch" in Hollywood, 2015
Tawny Kitaen und ihre Tochter Wynter bei einem Event in Beverly Hills, 2003
Getty Images
Tawny Kitaen und ihre Tochter Wynter bei einem Event in Beverly Hills, 2003


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de