Queen Elizabeth II. (95) muss ihre Termine in Zukunft ohne ihren Gatten hinter sich bringen. Erst vor wenigen Wochen ist ihr Ehemann Prinz Philip (✝99) bestattet worden und die Queen nahm sich einige Tage, um in Ruhe zu trauern. Nun geht sie wieder ihren royalen Pflichten nach und absolvierte nach dem Tod ihres Gatten den ersten großen Termin in der Öffentlichkeit: Sie hielt eine Rede zur Eröffnung des britischen Parlaments – und dabei fehlte ihr Philip besonders an ihrer Seite.

Der Royal-Experte Phil Dampier erklärte laut The Sun, dass die Königin vor allem Philips Humor bei öffentlichen Terminen vermisst hätte. "Man hat sie immer gemeinsam lachen sehen, wenn sie in der Kutsche zum Parlament hin und zurück fuhren", erklärte Dampier. Trotz ihres Verlusts habe die 95-Jährige ruhig und gelassen gewirkt und Philip hätte es gefreut, diese Stärke in seiner Witwe zu sehen. In diesem Jahr unterstützte Prinz Charles (72) seine Mutter bei der traditionellen "Queen's Speech".

Bei ihrem Auftritt zollte die Majestät ihrem verstorbenen Liebsten mit ihrem Outfit besonderen Tribut. Sie trug einen hellblauen Mantel, ein dazu passendes Kleid mit gelben Blumen bestickt. Diesen Look trug die Queen auf einem Porträt anlässlich Philips 99. Geburtstages – seinem letzten Geburtstag.

Queen Elizabeth II. und Prinz Philip beim Epsom Derby Festival in Surrey, 2016
GLYN KIRK/AFP via Getty Images
Queen Elizabeth II. und Prinz Philip beim Epsom Derby Festival in Surrey, 2016
Die Queen und Prinz Charles bei der Parlamentseröffnung 2021
Getty Images
Die Queen und Prinz Charles bei der Parlamentseröffnung 2021
Queen Elizabeth II. hält die "Queen's Speech" in London, 2021
Getty Images
Queen Elizabeth II. hält die "Queen's Speech" in London, 2021
Wusstet ihr, dass Philip mit seinem Humor so ernste Situationen immer auflockerte?236 Stimmen
230
Ja, das hat man schon oft mitbekommen.
6
Nein, das ist mir neu.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de