Es ist immer noch ein viel diskutiertes Thema: Nach Das Sommerhaus der Stars hat sich Chris Broy dazu entschieden, das nächste Show-Abenteuer zu wagen. Er gehört zum diesjährigen Cast von Kampf der Realitystars und war für die Dreharbeiten wochenlang in Thailand. Viele Fans hat das etwas verwundert, denn seine Verlobte Eva Benetatou (29), von der er mittlerweile getrennt ist, ist schwanger. Nun muss er sich erneut für seine Teilnahme rechtfertigen...

Vor Kurzem startete Chris ein Q&A in seiner Instagram-Story. In dieser Fragerunde wollte ein User von ihm wissen, ob die "Kampf der Realitystars"-Produktion mit seiner Ex abgesprochen war. "Ja, war es. Ich habe bestimmt nicht heimlich meine Koffer gepackt und bin dann kurz mal Zigaretten kaufen gegangen", stellte der TV-Beau klar. Er habe sich erhofft, durch die Show genug Geld zu verdienen, um dann für Eva und das Baby da zu sein: "Wer würde die Möglichkeit denn nicht nutzen, wenn er zwar sechs bis sieben Wochen nicht da ist, aber im Umkehrschluss dann ein ganzes Jahr (oder länger) zu Hause bleiben kann."

Einer, der Chris' Reise nach Thailand nicht nachvollziehen kann, ist sein "Kampf der Realitystars"-Mitstreiter Andrej Mangold (34). "Hätte ich eine Freundin, Verlobte, Frau und würde mein erstes Kind mit ihr bekommen, kann jedes Format der Welt oder Angebot kommen, egal wie viele Euro im Raum stehen", erklärte der einstige Bachelor. Familie habe für ihn immer Priorität – TV-Shows könne man auch zu einem späteren Zeitpunkt machen.

Chris Broy, Reality-TV-Star
Instagram / chris_broy
Chris Broy, Reality-TV-Star
Chris Broy im Mai 2021 in Köln
Instagram / chris_broy
Chris Broy im Mai 2021 in Köln
Andrej Mangold, Reality-TV-Star
ActionPress
Andrej Mangold, Reality-TV-Star
Könnt ihr Chris' Erklärung nachvollziehen?2987 Stimmen
1040
Total – für mich klingt das total logisch.
1947
Nein, überhaupt nicht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de