Sophia Thiel (26) zeigt sich schonungslos offen! Sie arbeitet in ihrem Buch "Come Back Stronger: Meine lange Suche nach mir selbst" ihre Vergangenheit auf und benennt dabei sogar ungute Entscheidungen. Unter anderem thematisiert sie auch, dass ihre Sportbegeisterung irgendwann ein ungesundes Maß annahm: Die Fitness-Vloggerin gesteht, dass sie andere Lebensbereiche für ihren Traumbody immer mehr vernachlässigte. Sie blieb sogar der Schule fern, um noch mehr zu trainieren.

Sophia erinnert sich an die Zeit, in der sie gemeinsam mit ihrem Ex-Freund und späteren Manager Charly trainierte. "Unsere Fitnessbegeisterung stellte alles andere, vor allem die Schule, in den Schatten", offenbart sie in ihrem Buch "Come Back Stronger: Meine lange Suche nach mir selbst". Die beiden hätten um 7:30 Uhr das Haus verlassen und seien um 13:30 Uhr nach Hause gekommen. "Im Unterricht waren wir jedoch nicht – sondern im Fitnessstudio", gesteht sie. Ihre Fehltage hielten die Fitnessfanatiker damals vor ihren Eltern geheim.

Diese Entscheidung sollte sich jedoch nicht lange Zeit später rächen. Weil Sophia und Charly schlussendlich zu oft geschwänzt hatten, durften sie nicht zur Abiturprüfung antreten und mussten sogar die zwölfte Klasse wiederholen. Daraufhin änderten die beiden ihren Zeitplan, gingen sogar noch vor der Schule ins Training und schafften beim zweiten Anlauf doch noch den Schulabschluss.

Sophia Thiel, Influencerin
Instagram / sophia.thiel
Sophia Thiel, Influencerin
Sophia Thiel, Autorin
Instagram / sophia.thiel
Sophia Thiel, Autorin
Sophia Thiel, Webstar
Max Bertani
Sophia Thiel, Webstar
Könnt ihr nachvollziehen, dass Sophia sogar die Schule geschwänzt hat für ihren Traumbody?207 Stimmen
58
Ja. Ihr Körper hatte für sie zu dieser Zeit einfach oberste Priorität!
149
Nein. Ich kann nicht verstehen, dass sie ihre Bildung dafür aufs Spiel gesetzt hat.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de