Warum teilte Udo Bönstrup (26) die Ergebnisse seiner ärztlichen Untersuchung mit der Öffentlichkeit? Vor wenigen Tagen traf den Entertainer ein schwerer Schock: Eines seiner Muttermale hatte sich als schwarzer Hautkrebs entpuppt und musste entfernt werden. Glücklicherweise hatte der Krebs noch nicht gestreut und der TV-Star ist mit einem blauen Auge davongekommen. Doch aus welchem Grund hat Udo seine Community überhaupt in diese Neuigkeiten eingeweiht?

In seiner Instagram-Story erzählte Udo seinen Fans von der Entdeckung beim Hautarzt und machte dadurch auf das Thema Hautkrebs aufmerksam. "Ich will meine Erfahrungen teilen und so etwas Positives aus der ganzen Sache mitnehmen", erklärte der ehemalige Promi Big Brother-Kandidat gegenüber Promiflash. Er habe sogar den Eindruck, dass die Krankheit von vielen Menschen immer noch total unterschätzt werde – und das, obwohl der Hautkrebs schwere Folgen haben kann.

"Über 60 Menschen haben mir schon geschrieben, dass sie selbst Auffälligkeiten bemerkt haben und sich aufgrund meines 'Weckrufs' kontrollieren lassen", verriet Udo. Damit habe der 26-Jährige sein Ziel bereits erreicht. "Dass ich dazu beitragen kann, Menschen zu helfen, ihnen vielleicht das Leben zu retten, gibt mir unglaubliche, positive Kraft", erzählte er.

Udo Bönstrup mit seinem Hund
Instagram / udo
Udo Bönstrup mit seinem Hund
Udo Bönstrup, Entertainer
Instagram / udo
Udo Bönstrup, Entertainer
Udo Bönstrup, Entertainer
Instagram / udo
Udo Bönstrup, Entertainer
Hättet ihr die Diagnose ebenfalls im Netz geteilt?143 Stimmen
45
Nee, das wäre mir zu privat gewesen!
98
Ja klar – ich finde es super, wenn man andere darauf aufmerksam macht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de