Ricky Martin (49) hatte die schönsten Frauen an seiner Seite. Unter anderem führte der puerto-ricanische Sänger bis 2005 über zehn Jahre lang eine On-off-Beziehung mit der mexikanischen Moderatorin Rebecca de Alba. Fünf Jahre später folgte dann jedoch sein Coming-Out: Der Musiker steht offen zu seiner Homosexualität und ist inzwischen glücklich an seinen Mann Jwan Yosef vergeben. Seine Beziehungen zu Frauen seien aber dennoch stets aufrichtig gewesen, wie Ricky nun betonte.

Im Interview mit dem People Magazine sprach der 49-Jährige offen über seine vergangenen Romanzen. "Sexualität ist eine komplizierte Sache. Es gibt nicht nur schwarz oder weiß. Es gibt die verschiedensten Farben", erklärte der "Livin' la Vida Loca"-Interpret. "Als ich mit Frauen zusammen war, war ich in Frauen verliebt. Es hat sich richtig und wunderschön angefühlt", versicherte er. Die Chemie, die stets zwischen ihm und seinen Partnerinnen herrschte, habe nun mal gestimmt. "Ich habe niemanden in die Irre geführt", stellte der Künstler klar.

Mit seinem Partner Jwan scheint der Latinosänger nun aber endlich das große Glück gefunden zu haben. Seit 2016 sind die beiden zusammen, zwei Jahre später folgte dann ihre Hochzeit. Nach Rickys Zwillingen Matteo und Valentino hieß das Paar 2018 zudem auch seine Tochter Lucía willkommen. Und nur neun Monate später auch seinen Sohn Renn.

Ricky Martin und Rebecca de Alba bei den Latin Grammy Awards in Miami, 2003
Getty Images
Ricky Martin und Rebecca de Alba bei den Latin Grammy Awards in Miami, 2003
Ricky Martin, Musiker
Getty Images
Ricky Martin, Musiker
Ricky Martin und Jwan Yosef mit ihren Söhnen
Getty Images
Ricky Martin und Jwan Yosef mit ihren Söhnen
Seid ihr überrascht, dass Ricky in Frauen verliebt war?188 Stimmen
119
Nein, man muss sich ja nicht immer festlegen!
69
Irgendwie schon. Das hätte ich nicht gedacht!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de