Prinz Harry (36) und Herzogin Meghans (39) Tochter – die kleine Lilibet "Lili" Diana – wurde am 4. Juni geboren! Diese Neuigkeit freut natürlich nicht nur die stolzen Eltern, sondern auch die britische Königsfamilie. Besonders, da der Babyname eine Hommage auf Queen Elizabeth II. (95) sowie Prinzessin Diana (✝36) ist. Zwar soll die Monarchin vorher gewusst haben, dass die Kleine nach ihr benannt wird – doch von der Geburt wurde die Regentin offenbar überrumpelt: Erfuhr die Queen etwa erst durch Harry und Meghans öffentliches Statement von der Geburt ihrer Urenkeltochter?

Dafür sprechen einige Indizien: Die Königsfamilie hat erst rund anderthalb Stunden nach der offiziellen Bekanntgabe der Sussexes mit einem Statement in den sozialen Medien reagiert – ziemlich untypisch für den sonst so für Pünktlichkeit bekannten Buckingham-Palast. Zudem behaupteten Insider gegenüber Daily Mail, dass das Königshaus im Dunkeln tappte: Die Queen und ihre Beamten seien vorab nicht informiert worden, sondern hätten erst nach Harry und Meghans Statement zusammen mit dem Rest der Welt von der Geburt erfahren.

Aber egal, zu welchem Zeitpunkt die Royals letztendlich von den Babynews erfahren haben, die Freude über das neue Familienmitglied war riesengroß. "Die Königin, der Prinz von Wales und die Herzogin von Cornwall sowie der Herzog und die Herzogin von Cambridge freuen sich über die Nachricht", hieß es auf dem offiziellen Instagram-Account der Königsfamilie.

Queen Elizabeth II. in London
Getty Images
Queen Elizabeth II. in London
Prinz Harry und Herzogin Meghan
Getty Images
Prinz Harry und Herzogin Meghan
Queen Elizabeth II., britische Königin
Getty Images
Queen Elizabeth II., britische Königin
Glaubt ihr, dass die Queen tatsächlich erst durch das öffentliche Statement von der Geburt erfahren hat?1458 Stimmen
787
Ja, sieht ganz danach aus!
671
Nee, sie wurde bestimmt vorab informiert!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de