Geben diese Zeilen Einblicke in Herzogin Meghans (39) Erziehungsmethoden? Seit wenigen Tagen sind die ehemalige Schauspielerin und ihr Ehemann Prinz Harry (36) zweifache Eltern. Zwei Jahre nach Sohnemann Archie Harrison (2) erblickte ihre Tochter Lilibet Diana das Licht der Welt. Das Medieninteresse an dem Mädchen ist riesig, ein Babyfoto gibt es bisher jedoch nicht. Ein Gedicht, das Meghan im Jahr 2017 gepostet hat, gibt jetzt aber Hinweise darauf, wie die Kleine erzogen werden könnte.

Wie The Sun berichtet, postete Meghan auf ihrem inzwischen deaktivierten Instagram-Account, den sie vor ihrer Hochzeit mit Harry hatte, ein kraftvolles Gedicht der afroamerikanischen Dichterin Nayyirah Waheed. In den Zeilen spricht das lyrische Ich mit seiner Tochter und sagt, dass es nicht ihre Schönheit ist, die sie durchs Leben führen wird, sondern ihr Selbstvertrauen. "Ich werde dir, meiner Tochter, jeden Tag von deinem Wert erzählen, nicht von deiner Schönheit. [...] Das Wissen um deinen Wert kann dein Leben retten", lauten Auszüge aus dem 2013 erschienen Gedicht ins Deutsche übersetzt.

Das Gedicht besagt außerdem, dass "jedes Wesen schön geboren wird". Jemanden nur nach dem Wert der Schönheit zu erziehen, wird ihn jedoch "verhungern" lassen. Ob diese Aussagen widerspiegeln, wie Meghan ihre Tochter erziehen möchte? Was glaubt ihr? Nehmt an unserer Umfrage teil.

Herzogin Meghan und Prinz Harry
Getty Images
Herzogin Meghan und Prinz Harry
Herzogin Meghan, 2013
Getty Images
Herzogin Meghan, 2013
Herzogin Meghan, 2019
Getty Images
Herzogin Meghan, 2019
Glaubt ihr, dass das Gedicht Meghans Ansprüche an die Erziehung ihrer Tochter widerspiegelt?234 Stimmen
168
Ich denke schon, dass Meghan damit ausdrückt, welche Werte ihr wichtig sind.
66
Nee, das ist eindeutig zu viel Interpretation.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de