Bei Heino (82) muss offenbar alles in trockenen Tüchern sein! Seit Jahren zählt der gebürtige Düsseldorfer zu den absoluten Legenden der Schlagermusik. Nach seinen Klassikern wie "Blau blüht der Enzian" startete er 2007 sogar mit seiner Coverversion des Die Ärzte-Hits "Junge" noch einmal durch. Allmählich scheint sich der Musiker aber auch Gedanken über seinen Lebensabend zu machen – dabei steht eines nun fest: Heino will sein "musikalisches Erbe" seinem Manager hinterlassen!

Wie Heino kürzlich in einem Interview gegenüber Bild bekannt gab, soll sein musikalischer Nachlass an seinen Manager Helmut Werner gehen – und das auch aus einem bestimmten Grund: "Helmut hat mein vollstes Vertrauen und es identifiziert sich keiner mit mir so wie er." Wie Helmut Heinos Erbe antreten soll, stehe ebenfalls schon fest. "Hierzu werden wir jetzt eine gemeinsame Firma gründen, von der wir beide Geschäftsführer und zu je 50 Prozent beteiligt sind", erklärte der Sänger.

In das neu gegründete Unternehmen sollen dann sowohl Heinos Anteile seines Musikverlags als auch die Markenrechte an seinem Namen fließen. Doch Heinz Georg Kramm, wie Heino mit bürgerlichem Namen heißt, geht sogar noch einen Schritt weiter: "Wenn ich mal die Augen schließe, fallen meine 50 Prozent auch an Helmut, der dafür sorgen soll, dass die Marke Heino geschützt bleibt und weiter vorangetrieben wird", verriet der 82-Jährige.

Heino, Musiker
Getty Images
Heino, Musiker
Heino, Sänger
Getty Images
Heino, Sänger
Heino im August 2018
Getty Images
Heino im August 2018
Seid ihr überrascht, dass Heino sein Erbe seinem Manager hinterlassen möchte?147 Stimmen
49
Nein, warum denn auch nicht? Die beiden scheinen sich ja gut zu verstehen.
98
Ja, ich dachte eher, er hinterlässt es jemandem aus seiner Familie!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de