Louis Walsh (68) erinnert sich an die Zusammenarbeit mit Britney Spears (39) – und stellt schwerwiegende Behauptungen auf. Schon seit Beginn der britischen Castingshow X Factor ist der Musikexperte mit vereinzelten Unterbrechungen Teil der Jury. Als Ersatz für Simon Cowell (61) nahm er 2012 auch kurzzeitig in der US-Version Platz und saß dort neben Britney Spears. Ihr Verhalten beschreibt Louis heute allerdings als besorgniserregend: Die Sängerin soll angeblich völlig neben sich gestanden haben.

Zwei Tage lang arbeitete der 68-Jährige mit Britney. Nach allen paar Auditions sei diese allerdings in sich zusammengesackt, wie er im Gespräch mit Irish Independent behauptete. "Man musste die Show stoppen und sie rausbringen, weil sie so viele Medikamente und anderes Zeug genommen hat", plauderte Louis aus. In dieser Situation habe er Mitleid für die heute 39-Jährige empfunden. "Da war sie, der größte Popstar des Planeten, und saß dort nur physisch – mental war sie überhaupt nicht da. Sie hatte so viele Probleme", glaubte der Ire zu wissen.

Britney selbst hatte vor neun Jahren mit Elle ebenfalls über ihre Erlebnisse in der "X Factor"-Jury gesprochen. "Ich hatte eine Panikattacke nach der anderen", räumte die Blondine ein. Der Grund sei allerdings gewesen, dass sie die Träume der Kandidaten nicht zerstören wollte. "Das habe ich allerdings schnell überwunden und gemerkt, dass ich ihnen helfe, indem ich ehrlich bin", erzählte die Musikerin damals.

Britney Spears beim "The X Factor"-Finale in Los Angeles, 2012
Getty Images
Britney Spears beim "The X Factor"-Finale in Los Angeles, 2012
Louis Walsh bei einem Event im London, 2017
Getty Images
Louis Walsh bei einem Event im London, 2017
Britney Spears bei den Hollywood Beauty Awards im Jahr 2018
Getty Images
Britney Spears bei den Hollywood Beauty Awards im Jahr 2018
Wusstet ihr, dass Britney mal in der "X Factor"-Jury saß?474 Stimmen
207
Nein, das habe ich gar nicht mitbekommen!
267
Ja, das wusste ich!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de