Bekanntlich arbeiten die ehemaligen Mitglieder der erfolgreichen Band One Direction derzeit an ihren Solo-Karrieren. Zayn Malik (23) veröffentlichte als Erster sein Debüt-Album und sorgt mit seiner Beziehung zu Topmodel Gigi Hadid (21) für Schlagzeilen. Harry Styles (22) drehte unter der Regie von Christopher Nolan (46) das Weltkriegs-Drama "Dunkirk" und zuletzt wurde bekanntgegeben, dass auch Liam Payne (23) an seinem ersten Album arbeitet. Doch jetzt bekommen die Pläne der Jungs einen dicken Dämpfer von jemandem, der sie sehr gut kennt.

Louis Walsh bei den X-Factor-Auditions
WENN
Louis Walsh bei den X-Factor-Auditions

Louis Walsh (64) gehört seit dem Start der britischen Ausgabe von X Factor 2004 zu den Juroren der beliebten Casting-Show und lernte die Band während der siebten Staffel kennen. Allerdings hat er keine gute Meinung über ihre Solo-Karrierepläne. Der britischen Daily Mail erzählte er: "Zu viel Geld und zu schnell großer Erfolg. Simon (57) hat Monster geschaffen, das war's. Sie denken alle, sie könnten Solo-Stars werden, aber das werden sie nicht." Juror Simon Cowell war in der Show nämlich ihr Coach.

Simon Cowell (m.) mit One Direction
WENN
Simon Cowell (m.) mit One Direction

Nach Meinung des Juroren gibt es in der Band nur einen, der es solo schaffen wird: "Nur Harry. Das war's. Dann tut es ihnen leid, dass sie sich getrennt haben und es wird zu spät sein, weil es eine andere Boyband geben wird. Das ist es, was mit jeder Boyband passiert."

Harry Styles beim "Another Man x Dior"-Launch in London
Splash News
Harry Styles beim "Another Man x Dior"-Launch in London

Wie genervt die ehemaligen Mitglieder auf die Aussagen reagieren könnten, seht ihr hier im Video, in dem Niall Horan (23) auf aufdringliche Fans trifft.