Khloé Kardashian (36) geht endlich ehrlich mit dem Thema Beauty-OPs um! Nachdem ihre Follower es schon lange vermutet hatten, gab die Unternehmerin nun zu: Sie hat sich die Nase korrigieren und auch weitere Eingriffe vornehmen lassen. Die Mutter einer Tochter verriet zudem, bereits Botox ausprobiert zu haben – das sei jedoch ziemlich schief gegangen. Ob Khloé mit der Spritz-Anekdote wohl dieses Event vor einigen Jahren meint?

2015 stellte die 36-Jährige in Los Angeles ihr Buch "Strong Looks Better Naked" vor. Zu dem Event erschien die Designerin mit blondem Longbob und perfektem Make-up – doch schon damals fiel einigen Fans ihr verändertes Gesicht auf. Khloés Mimik wirkte starr, sie hatte offenbar Probleme, locker zu lächeln. Ob der von ihr angesprochene Botox-Fail wohl kurz vorher stattgefunden hatte?

Damals hatte Khloé noch dementiert, vor der Präsentation beim Beauty-Doc vorbeigeschaut zu haben. "Ich habe an meinem Gesicht nichts machen lassen, ihr Idioten!", wütete sie gegenüber People. Auch eine Botoxbehandlung in näherer Zukunft schloss sie kategorisch aus.

Khloé Kardashian, 2021
Instagram / khloekardashian
Khloé Kardashian, 2021
Khloé Kardashian bei der Präsentation ihres Buchs, November 2015
Getty Images
Khloé Kardashian bei der Präsentation ihres Buchs, November 2015
Khloé Kardashian 2015 in Los Angeles
Getty Images
Khloé Kardashian 2015 in Los Angeles
Denkt ihr, dass Khloé damals ihre schlechte Botox-Erfahrung gemacht hat?190 Stimmen
180
Ja, das sieht ganz so aus!
10
Nein, sie hat es schließlich dementiert.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de