Eine Pause kam für Lena Meyer-Landrut (30) früher nicht infrage! Mit ihrer Musik begeistert die Sängerin ein breites Publikum: Termine, Konzerte und Autogrammstunden gehörten zum täglichen Alltag. Im vergangenen Jahr nahm sich die Musikerin dann aber eine Auszeit und zog sich komplett aus der Öffentlichkeit zurück. Eine Entscheidung, die der Interpretin anfangs alles andere als leicht gefallen war – Lena verspürte sogar Verlustängste!

Einfach mal gar nichts zu tun, fühlte sich für Lena völlig fremd an. "Ich hatte blöde und komische Gefühle und spürte Angst, nicht mehr stattzufinden", verriet die 30-Jährige gegenüber Gala. Zeitweise hatte die "Better"-Interpretin auch mit Verlustängsten zu kämpfen. "Die kommen ganz automatisch, wenn man darüber nachdenkt, ob man überhaupt noch eine Relevanz hat", erinnerte sich Lena an die intensive Zeit zurück.

In ihrem neuen Song "Strip" lässt Lena genau diese Wochen und Monate voller Grübeleien, Sorgen und Ängste Revue passieren. "Ich hatte das Gefühl, ich möchte mich freimachen von alten Erwartungen und Vorstellungen und von Oberflächlichkeit", erzählte die dunkelhaarige Schönheit. Zu oft habe sie sich in der Vergangenheit in ihrem Leben mit falschen Themen beschäftigt.

Lena Meyer-Landrut, Sängerin
Getty Images
Lena Meyer-Landrut, Sängerin
Lena Meyer-Landrut auf der Berlinale, 2020
Marquardt,Christian
Lena Meyer-Landrut auf der Berlinale, 2020
Lena Meyer-Landrut, Musikerin
Getty Images
Lena Meyer-Landrut, Musikerin
Seid ihr überrascht, dass Lena sogar Verlustängste hatte?251 Stimmen
118
Ja, total! Ich dachte, sie genießt ihre Auszeit in vollen Zügen!
133
Nee, solche Überlegungen sind doch vollkommen normal.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de