Benedetto Paterno spricht offen über seine Vergangenheit! Der selbst ernannte Kölner It-Boy ist zurzeit in der Reality-TV-Sendung Die Alm zu sehen. Dort stieß er in Folge zwei der aktuellen Staffel hinzu – und mischte die Berghütte gleich auf, in dem er für Diskussionen sorgte und den anderen Kandidaten sogar schon seinen Mittelfinger präsentierte. Doch in Folge vier öffnete sich der Influencer seinen Co-Teilnehmern – und erzählte ihnen von den schlimmen Erfahrungen in seiner Schulzeit.

Auch wenn es in der letzten Folge von "Die Alm" wieder Streit gab, kamen die Promis später alle zu einer Runde Flaschendrehen zusammen – die zu einem tiefsinnigen Gespräch führte. Dabei erzählte Benedetto, dass er früher gemobbt wurde. "Mein schlimmstes Erlebnis war in der Schulzeit", erklärte er und ergänzte: "Da wurde ich in die Toilette eingesperrt, verprügelt, angespuckt und angepinkelt." Bei der Offenbarung dieser furchtbaren Erlebnisse zeigte Benedetto wohl zum ersten Mal seine "andere Seite", wie er im Vorfeld bereits angedeutet hatte.

Nach dem Prince Charming-Boy berichtete auch die Influencerin Paris Herms, schon Opfer von Mobbing geworden zu sein. Dabei erklärte sie, dass sie einmal sogar einfach ins Gesicht geboxt wurde. Die Zuschauer bekamen am Donnerstag also gleich mehrere schockierende Bekenntnisse serviert.

It-Boy Benedetto Paterno, "Die Alm"-Kandidat
© ProSieben/Benjamin Kis
It-Boy Benedetto Paterno, "Die Alm"-Kandidat
Benedetto Paterno, Influencer
Instagram / benedettopaterno
Benedetto Paterno, Influencer
Benedetto Paterno, Influencer
Instagram / benedettopaterno
Benedetto Paterno, Influencer
Wart ihr überrascht, als Benedetto diese Seite von sich zeigte?42 Stimmen
23
Ja, das hatte ich so nicht erwartet.
19
Nein, ich wusste schon, dass er sich früher oder später öffnen wird.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de