Billie Eilish (19) spricht wichtige Themen bei der Vermarktung ihrer Musik an! Die junge Musikerin ist gerade dabei, ihr zweites Studioalbum zu veröffentlichen, dessen Songs sie – wie auch schon bei ihrem ersten Album – wieder mit ihrem großen Bruder Finneas O'Connell zusammen geschrieben und produziert hat. In einem Interview zu dem neuen Musikprojekt sprach Billie nun aber nicht nur über die Hintergründe ihrer Songs, sondern auch über psychische Gesundheit – und die Bedeutung einer psychologischen Behandlung!

Wie es scheint, vertritt die 19-Jährige einen ganz klaren Standpunkt, wenn es um das Thema mentale Gesundheit geht. Gegenüber Apple Music erklärte sie nun nämlich: "Ich liebe Therapie. Jeder sollte zur Therapie gehen" und ergänzte: "Auch wenn jemand denkt, dass sein Leben einfach fantastisch und perfekt ist und dass nichts falsch ist, sollte er gehen." Diese Einstellung kommt natürlich nicht von irgendwoher: Billie ist nämlich auch selbst in Therapie – "einmal in der Woche", sagt sie.

Und diese wöchentlichen Gespräche inspirieren sie sogar zum Schreiben von Songs, betont die Beauty. So denke Billie wohl des Öfteren: "Wow, das, worüber wir in der Therapie gesprochen haben, darüber sollte ich schreiben. Das ist wirklich interessant." Deswegen singt sie in ihrem neuen Album laut eigener Aussage auch von aufgearbeiteten Dingen aus ihrer Vergangenheit. Der Titel des Projekts "Happier Than Ever" (zu Deutsch: "Glücklicher denn je") deutet an, dass ihr die Therapie wohl bereits zu großer Zufriedenheit verholfen hat.

Billie Eilish und ihr Bruder Finneas
Getty Images
Billie Eilish und ihr Bruder Finneas
Billie Eilish, Sängerin
Instagram / billieeilish
Billie Eilish, Sängerin
Billie Eilish, April 2021
Instagram / billieeilish
Billie Eilish, April 2021
Stimmt ihr Billies Meinung zu dem Thema zu?229 Stimmen
162
Ja, eine Therapie könnte jedem weiterhelfen.
67
Geht so, ich glaube, manche Menschen brauchen das nicht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de