Da hat Prinz Harry (36) wohl wieder einen Nerv getroffen! Im kommenden Jahr wird der ehemalige Royal seine Memoiren veröffentlichen und möchte darin die Höhen und Tiefen seines Lebens schildern. Dass diese Ankündigung Piers Morgans (56) Blutdruck in die Höhe schießen lässt, ist keine Überraschung. Der TV-Moderator schoss schon mehrfach gegen den Prinzen und dessen Frau Meghan (39). Wegen ihres Enthüllungsinterviews mit Oprah Winfrey (67) stürmte er im März sogar wutentbrannt aus dem Studio. Auch jetzt meldete sich Piers wieder mit stichelnden Kommentaren im Netz.

Schon auf die offizielle Bestätigung des "intimen und aufrichtigen" Buches reagierte der 56-Jährige gereizt. "Der will uns doch verarschen!", wetterte der Brite via Twitter. Dass der Royal-Biograf Omid Scobie dann auch noch anmerkte, dass Harry endlich "bereit ist, seine Geschichte zu erzählen", brachte das Fass zum Überlaufen. "Prinz Privatsphäre hat das ganze verfluchte Jahr über nicht aufgehört zu labern, zu jammern und seine Familie in den Dreck zu ziehen!", giftete Piers gegen den Rotschopf.

Dabei ist die Frage, welche Rolle die britische Königsfamilie in dem Werk spielen wird, bisher noch gar nicht geklärt. Harry selbst versicherte in einem Statement: "Ich schreibe das nicht als der Prinz, als der ich geboren wurde, sondern als der Mann, der ich geworden bin." Unter anderem will er darin sein Leben im Rampenlicht, die Zeit beim Militär und seine Rolle als Familienvater und Ehemann thematisieren.

Prinz Harry, Herzogin Meghan und Oprah Winfrey
TVNOW / Harpo Productions - Joe Pugliese
Prinz Harry, Herzogin Meghan und Oprah Winfrey
Piers Morgan, Fernsehstar
Getty Images
Piers Morgan, Fernsehstar
Prinz Harry im Juni 2021
Getty Images
Prinz Harry im Juni 2021
Seid überrascht von Piers Kommentaren im Netz?611 Stimmen
575
Nein, es war abzusehen, dass er sich so klar dazu äußert!
36
Ja, ich dachte, er hätte sich langsam beruhigt.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de