Wie geht es Tanja Bülter (49) nach ihrer Krebsbehandlung? Im vergangenen Herbst erhielt die Moderatorin die Schockdiagnose Brustkrebs. Sie hatte den Knoten zuvor selbst in ihrer Brust ertastet. Die darauffolgenden Monate waren kräftezehrend. Tanja unterzog sich zwei Zyklen Chemotherapie, einer Bestrahlung und einer Brust-OP. In einem Interview sprach die RTL-Bekanntheit nun offen über ihre Krankheit und verriet, wie es ihr aktuell geht.

"Der Tumor hat sich bei mir in der Chemo zurückgebildet. Nach der erfolgreichen Chemo wurde dann brusterhaltend operiert", erklärte Tanja gegenüber Bild. "Ich bin froh, dass bei mir der beste Fall eingetreten ist, nämlich, dass nichts mehr von dem Tumor übrig geblieben ist." Trotz der erfolgreichen Behandlung hat die zweifache Mutter noch immer mit den Nebenwirkungen der Chemo zu kämpfen. "Die schnelle Ermüdung macht mich fertig. Ich laufe noch nicht wieder auf 100 Prozent. Durch die letzte Chemo sind meine Handflächen und Fußsohlen aufgeraut", verriet sie.

Die 49-Jährige, die gerade mit Freundinnen auf Rhodos urlaubt, möchte trotzdem nach vorn blicken. "Ich sehe das so: Jetzt beginnt mein neues Leben! Das Leben schenkt mir gerade eine zweite Chance. Ich möchte in Zukunft noch mehr Dinge machen, die mir Spaß bereiten", betonte sie.

Tanja Bülter, TV-Moderatorin
Getty Images
Tanja Bülter, TV-Moderatorin
Tanja Bülter, Moderatorin und Reporterin
Instagram / tanjabuelter_berlin
Tanja Bülter, Moderatorin und Reporterin
Tanja Bülter auf Rhodos, Juli 2021
Instagram / tanjabuelter_berlin
Tanja Bülter auf Rhodos, Juli 2021


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de