Was für ein Triumph für Angelina Jolie (46)! Die Schauspielerin und ihr Ex Brad Pitt (57) liefern sich derzeit einen schmutzigen Rosenkrieg: Nach ihrer Trennung kämpfen sie um das Sorgerecht für die gemeinsamen Kinder. Dabei erwirkte der Hollywood-Hottie zuletzt eine Teilung. Doch seine Verflossene wollte sich damit nicht zufriedengeben: Angelina reichte einen Antrag ein, um den zuständigen Richter absetzen zu lassen – und hatte damit nun Erfolg!

Wie Us Weekly berichtet, entschied das Berufungsgericht von Kalifornien am Freitag, dass Richter John Ouderkirk von dem Fall abgezogen wurde. Der Jurist soll im weiteren Verlauf nicht mehr in das Verfahren verwickelt sein – zur Freude der "Maleficent"-Darstellerin: "Angelina ist dankbar, eine faire Entscheidung über das Sorgerecht für ihre Kinder erwirkt zu haben", erklärte ein Insider dem Magazin.

Mit dieser Entscheidung könnte der gesamte Prozess von vorne beginnen. Angelina hatte Ouderkirk vorgeworfen, zu Gunsten ihres Ex parteiisch gewesen zu sein – unter anderem, weil der Jurist ihre Kinder nicht vor Gericht hatte aussagen lassen. Zudem habe Ouderkirk zuvor bereits mit Brads Anwälten zusammengearbeitet und damit einen fairen Prozess unmöglich gemacht.

Brad Pitt und Angelina Jolie im Mai 2014 in London
Getty Images
Brad Pitt und Angelina Jolie im Mai 2014 in London
Angelina Jolie und ihre Kinder bei der Premiere von "Maleficent 2: Mächte der Finsternis"
Getty Images
Angelina Jolie und ihre Kinder bei der Premiere von "Maleficent 2: Mächte der Finsternis"
Angelina Jolie im September 2019
Getty Images
Angelina Jolie im September 2019
Überrascht euch diese Entscheidung?435 Stimmen
277
Total. Damit habe ich wirklich nicht gerechnet!
158
Nein, das war doch absehbar.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de