Piers Morgan (56) sieht sein Fehlverhalten nicht ein! Der britische Moderator musste Anfang des Jahres seinen Job abgeben: Weil er im Studio ausgeflippt war und über Herzogin Meghan (39) geschimpft hatte, wurde er als "Good Morning Britain"-Host gefeuert. Und wirklich wichtig scheint es ihm nicht zu sein, seine Stelle wiederzubekommen: Piers würde sich nicht einmal bei Meghan entschuldigen, um wieder eingestellt zu werden...

Im Netz hatten zuletzt zahlreiche Fans der Show gefordert, dass Piers zum UK-Frühstücksfernsehen zurückkehren möge. Der 56-Jährige bedankte sich dafür via Twitter bei seiner Community – doch als ein User vorschlug, Piers könne sich doch einfach für seinen Ausraster entschuldigen, war der nicht mehr so begeistert: "Ich esse lieber für den Rest meines Lebens vegane Wurstbrötchen, als mich dafür zu entschuldigen, dass ich an Prinzessin Pinocchios Aussagen gezweifelt habe!", schrieb er.

Piers' Ausraster war die Reaktion auf das Interview der Herzogin mit Oprah Wimfrey gewesen, in dem Meghan den Royals schwere Vorwürfe gemacht hatte. Der vierfache Vater fluchte damals übel über die ehemalige Schauspielerin – und nannte ihre Aussagen "abscheulichen, destruktiven, eigennützigen Unsinn".

Piers Morgan, TV-Bekanntheit
Getty Images
Piers Morgan, TV-Bekanntheit
Piers Morgan, Juli 2016 in Los Angeles
Getty Images
Piers Morgan, Juli 2016 in Los Angeles
Herzogin Meghan und Oprah Winfrey, März 2021
Getty Images
Herzogin Meghan und Oprah Winfrey, März 2021
Könnt ihr Piers' Einstellung verstehen?773 Stimmen
671
Ja, ich wäre genau so stur.
102
Nein, er benimmt sich kindisch!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de