Britney Spears (39) vermisst ihre Jungs! In ihrer Ehe mit ihrem Ex-Mann Kevin Federline (43) sind die beiden Söhne Sean Preston (15) und Jayden James (14) entstanden. Doch nach ihrer Trennung entbrannte ein erbitterter Sorgerechtsstreit, der schließlich auf 70 und 30 Prozent zugunsten des Vaters festgelegt wurde. Dabei sind es gerade ihre Kids, die der "...Baby One More Time"-Interpretin während ihres aktuellen Vormundschaftsprozesses Halt geben könnten.

"Britney ist am glücklichsten, wenn sie mit ihren Jungs zusammen ist", verriet eine Quelle gegenüber Us Weekly. "Selbst mit all den Regeln und Einschränkungen in ihrem Leben – wenn sie mit ihnen zusammen ist, verblasst all das." Die 39-Jährige sei eine lustige und coole Mutter. Das Problem sei jedoch, dass sie aufgrund der Sorgerechtsregelung kein Mitspracherecht im täglichen Leben der Teenager habe. "Kevin darf alle wichtigen Entscheidungen für ihre Jungs treffen", fügte der Insider hinzu.

Dabei wünscht Britney sich sogar noch ein Geschwisterchen für ihre Söhne. Die Vormundschaft verbietet ihr jedoch eine weitere Schwangerschaft, weshalb ihr vor Jahren eine Spirale eingesetzt wurde. "Dieses sogenannte Team lässt mich nicht zum Arzt gehen, um sie herauszunehmen. Sie wollen nicht, dass ich Kinder bekomme – keine Kinder mehr", klagte die Musikerin im Juni vor Gericht.

Britney Spears mit ihren Söhnen Sean und Jayden James Federline, Juli 2013 in Westwood
Getty Images
Britney Spears mit ihren Söhnen Sean und Jayden James Federline, Juli 2013 in Westwood
Britney Spears mit ihren Söhnen Sean Preston und Jayden James
Instagram / britneyspears
Britney Spears mit ihren Söhnen Sean Preston und Jayden James
Britney Spears mit ihrem Freund Sam Asghari
Instagram / britneyspears
Britney Spears mit ihrem Freund Sam Asghari
Wusstet ihr, dass das Sorgerecht bei Britney und Kevin auf 30 und 70 Prozent festgelegt wurde?566 Stimmen
262
Ja, das war mir bekannt.
304
Nein, das ist mir neu.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de