Alles zum Wohle der Kinder: Britney Spears (37) und ihr Ex-Mann Kevin Federline (41) teilen sich das Sorgerecht für die gemeinsamen Kinder, den 13-jährigen Sean Preston (13) und den 12-jährigen Jayden James (12). Nun kam es allerdings zu einer Neuregelung der Familienverhältnisse: Das zuständige Familiengericht hat beschlossen, dass die Sorgerechtsverteilung zugunsten von Vater Kevin geändert wird. Seine Söhne sollen nun zu 70 Prozent der Zeit bei ihm und nur noch zu 30 Prozent bei Britney sein.

Laut der US-News-Seite TMZ gibt es diese Regelung bereits seit August letzten Jahres. Zunächst sollte getestet werden, wie die Familie damit zurechtkommt, wenn Britney und Kevin nicht mehr wie zuvor gleichberechtigt für ihre Kinder sorgen. Da dies offenbar gut funktioniert hat, sei es jetzt zum richterlichen Beschluss gekommen. Trotzdem soll es Sean Preston und Jayden James erlaubt sein, weiterhin ohne zusätzliche Aufsicht bei ihrer Mutter zu sein.

Zuletzt stand die Princess of Pop durch erneute Klinikaufenthalte aufgrund psychischer Probleme in den Schlagzeilen. Aber auch ihr Vater Jamie (67) sorgte gerade erst für einen Eklat: Am Sonntag sei es laut Just Jared zu einer Auseinandersetzung mit Sean Preston gekommen, bei der sein Großvater handgreiflich geworden sein soll. Die zuständigen Behörden gehen derzeit allerdings von einem geringfügigen Vergehen aus.

Sean Preston und Jayden James Federline mit ihrer Mama Britney Spears im April 2013
Getty Images
Sean Preston und Jayden James Federline mit ihrer Mama Britney Spears im April 2013
Britney Spears im Juli 2019
Getty Images
Britney Spears im Juli 2019
Jamie Spears im März 2008
Getty Images
Jamie Spears im März 2008
Wie findet ihr es, dass Britney ihre Kinder weniger oft sehen soll?1632 Stimmen
471
Ich finde es vernünftig, Britney muss momentan auf sich selbst achten.
1161
Ich finde es schade, Kinder sollten immer bei ihrer Mama sein!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de