Nach dem Princess Charming-Wiedersehen hatte sich bei manchen Fans Enttäuschung breitgemacht! Der Grund: Einige Zuschauer hatten die Harmonie, die während der Dreharbeiten auf Kreta geherrscht hatte, angezweifelt. Denn bei dem abschließenden TV-Talk mit Moderatorin Lola Weippert (25) war die Stimmung vermeintlich kühl. Aber herrschte beim "Princess Charming"-Wiedersehen tatsächlich so dicke Luft? Die Kandidatin Miri wehrte sich jetzt gegen diese Behauptungen der Fans!

In einem Instagram-Livestream mit dem einstigen Prince Charming-Kandidaten Manuel Flickinger (33) beschrieb Miri jüngst die Stimmung bei der Aufzeichnung der Wiedersehensshow. "Wir waren angespannt – aber das lag nicht an der Dynamik untereinander", betonte die Kielerin und verdeutlichte: "Abends sind wir als Gruppe – mit allen – noch in die Boize Bar gegangen und hatten einen richtig wilden lustigen Abend."

Aber wie erklärt sich Miri dann die kritische Wahrnehmung der Zuschauer? "Diese Fernsehsituation war etwas ganz Neues für alle im Raum", stellte sie klar. Zudem sei es aufgrund der aktuellen Gesundheitslage nicht möglich gewesen, während des TV-Talks körperliche Nähe zu zeigen – im Gegenteil! Die Sitzplätze der Kandidatinnen seien mit großem Abstand platziert worden.

Manuel Flickinger an seinem Arbeitsplatz
Instagram / manuel_flickinger
Manuel Flickinger an seinem Arbeitsplatz
Bine, Irina und Miri, "Princess Charming"-Stars
Instagram / mirielle.boho
Bine, Irina und Miri, "Princess Charming"-Stars
Miri, "Princess Charming"-Kandidatin
Instagram / mirielle.boho
Miri, "Princess Charming"-Kandidatin
Fandet ihr auch, dass die Stimmung beim "Princess Charming"-Wiedersehen angespannt war?642 Stimmen
572
Ja, irgendwie schon...
70
Nee, das habe ich nicht bemerkt!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de