Für Sarah Harrison (30) war der gestrige Tag kein einfacher. Die einstige Bachelor-Kandidatin und ihr Mann Dominic Harrison (30) mussten in den vergangenen Tagen eine schwere Nachricht verdauen: Ihre kleine Tochter Mia (3) sollte nun doch am Arm operiert werden. Zuvor hieß es eigentlich, dass bei dem Bruch ein Gips ausreiche. Gestern war es dann so weit – für Sarah waren es schwere Stunden, vor allem weil sie nicht dabei sein konnte.

In ihrer Instagram-Story kam Sarah auf den OP-Tag zu sprechen. "Das war so schlimm, ich sage es euch. Zu wissen, dass das Kind in den OP muss", erinnerte sie sich. Dass die Blondine krankheitsbedingt nicht dabei sein konnte, machte alles nur noch viel schlimmer für die Influencerin: "Emotional war das gestern auch echt viel für mich. Dass ich nicht bei Mia sein konnte, war für mich so schlimm."

Zum Glück konnte Sarah nach dem Eingriff aufatmen – Mia hatte diesen nämlich gut überstanden. "Auf jeden Fall ist alles gut verlaufen, das ist das Wichtigste. Domi und Mia kommen jetzt bald nach Hause, auf die freue ich mich schon so sehr", gab das erleichterte Model preis.

Sarah und Dominic Harrison mit ihren Töchtern
Instagram / sarah.harrison.official
Sarah und Dominic Harrison mit ihren Töchtern
Sarah Harrison mit ihren Töchtern Mia und Kyla
Instagram / sarah.harrison.official
Sarah Harrison mit ihren Töchtern Mia und Kyla
Sarah und Dominic Harrison mit ihren Töchtern Kyla und Mia Rose
Instagram / sarah.harrison.official
Sarah und Dominic Harrison mit ihren Töchtern Kyla und Mia Rose
Könnt ihr Sarahs Aufregung verstehen?291 Stimmen
258
Natürlich! Das muss schlimm für sie gewesen sein.
33
Nein, irgendwie nicht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de