Wird Amy Winehouse (✝27) bald schon ihre Hits wieder zum Besten geben? Es war ein Schock für die gesamte Musikindustrie, als die Soul-Sängerin am 23. Juli 2011 in London tot aufgefunden wurde. Vergangenen Monat jährte sich ihr Todestag bereits zum zehnten Mal, weshalb ihre Mutter ein bewegendes Interview gab. Nun werden die Fans tatsächlich eine letzte Tournee bekommen, bei der die Sängerin als virtuelles Abbild ihrer selbst auf der Bühne zu sehen sein wird.

Wie The Sun berichtet, war die Tour bereits im vergangenen Jahr von der Familie der 27-Jährigen genehmigt worden. Doch die Pläne mussten seinerzeit auf Eis gelegt werden, nachdem es missbilligende Stimmen aus den Reihen der Fans gegeben hatte. Doch nun versicherte das Unternehmen, das die Songschreiberin mithilfe eines Hologramms wiederbeleben wird, dass Amy bei den Auftritten selbstverständlich wieder in Topform seien werde. "Wir versuchen, die Künstlerin zu feiern", erzählte Marty Tudor, Leiter von Base Holograms.

Man wolle sich positiv an die Jazz-Ikone erinnern und ihre Musik gemeinsam genießen. Deswegen wolle das Unternehmen auf keinen Fall die Sängerin so abbilden, wie sie am Ende ihrer Karriere gewesen sei. Mit der Tour wolle man schließlich all die schlechten Erinnerungen an Auftritte beseitigen, bei denen Amy betrunken auf der Bühne erschienen war. "Offen gesagt, würde ich so etwas auch niemals tun", versicherte der Unternehmer abschließend.

Amy Winehouse bei den Brit Awards, 2007
Getty Images
Amy Winehouse bei den Brit Awards, 2007
Amy Winehouse im Juni 2007
Getty Images
Amy Winehouse im Juni 2007
Amy Winehouse im Park Lane Hotel in London, 2004
Getty Images
Amy Winehouse im Park Lane Hotel in London, 2004
Was haltet ihr von der Idee, Amy als Hologramm auf die Bühne zurückzuholen?125 Stimmen
49
Ich fände das toll! Ich würde total gerne noch einmal zu einem ihrer Konzerte gehen.
76
Ich bin dagegen! Ich finde, das ist alles nur unnötige Geld­ma­che­rei.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de