Johannes Haller (33) und Jessica Paszka (31) wollen von vornherein für klare Verhältnisse sorgen! Nach der Geburt ihrer Tochter im Mai sollen bei der ehemaligen Bachelorette und dem einstigen Rosenanwärter schon bald die Hochzeitsglocken läuten. Den Antrag hat der Unternehmer seiner Jessi nämlich schon Ende 2020 gemacht. Noch in diesem Jahr wollen sie nun vor den Altar treten. Doch vorab müssen auch die weniger romantischen Dinge geklärt werden. Jetzt verrieten Jessi und Johannes: Sie werden einen Ehevertrag unterzeichnen.

In seiner Instagram-Story erklärte der 33-Jährige, weshalb er diesen für ihn selbstverständlichen Schritt gehen möchte. "Vertrag kommt von vertragen! Ich kenne Ehen, die nur geschlossen sind, da eine Scheidung zu große Folgen für die Einzelnen hätte", schrieb der frischgebackene Vater. Davor will er sich und seine Partnerin bewahren. "Unsere Ehe soll nie aus finanziellen Gründen Bestand haben, sondern nur auf der Basis der Liebe. Ein Ehevertrag soll jeden davor schützen, dass niemand benachteiligt wird und so den anderen an den Bund zwingt", schilderte Johannes.

Zudem sind die beiden als Unternehmer nicht nur für sich selbst verantwortlich. "In unserem Fall hängen außerdem viele Existenzen von Mitarbeitern dran, sodass es verantwortungslos wäre, diesen unromantischen Punkt nicht anzugehen", macht er seinen Standpunkt deutlich.

Jessi Paszka und Johannes Haller mit ihrer Tochter Hailey-Su
YouTube / Haller Experiences Ibiza
Jessi Paszka und Johannes Haller mit ihrer Tochter Hailey-Su
Johannes Haller und Jessica Paszka auf Ibiza
Instagram / jessica_paszka_
Johannes Haller und Jessica Paszka auf Ibiza
Jessica Paszka und Johannes Haller
Instagram / johannes_haller
Jessica Paszka und Johannes Haller
Wie findet ihr es, dass die beiden einen Ehevertrag wollen?2994 Stimmen
496
Hm, klingt ziemlich unromantisch. Man sollte einander lieber Vertrauen schenken.
2498
Das finde ich sehr vernünftig!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de