Die Kampf der Realitystars-Kandidaten mussten sich bei der Challenge "Cocktailparty" überwinden! Bei dem Spiel mussten die Stars in Zweierteams Flüssigkeiten in ein Glas spucken und dieses anschließend gemeinsam leeren. Diese Aufgabe sorgte im vergangenen Jahr für einen heftigen Eklat: Jürgen Milski (57) und Co. weigerten sich, anzutreten. Die diesjährigen Teilnehmer stellten sich jedoch nicht so an und zogen durch: Loona (46), Gino Bormann (33) und Co. haben Promiflash verraten, wie das Ekelspiel für sie war!

Im Interview mit Promiflash erzählte Loona, dass sie die Aufgabe gar nicht mal so schlimm fand: "Um ehrlich zu sein, finde ich es ein lustiges Spiel. Da sieht man auch ein bisschen, wie crazy der eine oder andere ist. Ich mache so was, ohne mit der Wimper zu zucken." Sie habe als Kind nämlich sowieso auch mal im Schlamm getobt – außerdem habe sie mit ihrem Teampartner Andrej Mangold (34) Glück gehabt. Auch Gino fand die Challenge erträglich. "So schlimm war es jetzt auch nicht. [...] Ich fand, dass in der ersten Staffel sehr übertrieben wurde. Das war ja keine pure Spucke zum Trinken", schilderte der 33-Jährige.

Neuankömmling Rocco Stark (35) musste sich der Challenge glücklicherweise nicht stellen – er und Xenia Prinzessin von Sachsen (35) waren nämlich als Moderatoren tätig. Er ist aber sehr stolz auf seine Mitstreiter: "Alle, die es gemacht haben, hatten meinen Respekt."

Loona, Sängerin
RTLZWEI/Karl Vandenhole
Loona, Sängerin
Gino Bormann bei "Kampf der Realitystars"
RTLZWEI
Gino Bormann bei "Kampf der Realitystars"
Rocco Stark, Schauspieler und TV-Star
Wenzel, Georg
Rocco Stark, Schauspieler und TV-Star
Wie fandet ihr die Challenge?974 Stimmen
886
Ich finde dieses Spiel einfach nur widerlich. Das hätte ich niemals gemacht.
88
Ich verstehe das Problem nicht. Da ist doch nichts dabei.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de