Motsi Mabuse (40) ist dem deutschen Publikum eigentlich durch Let's Dance bekannt. Doch aktuell müssen ihre Fans in Deutschland auf sie verzichten: Sie steht zurzeit als Jurorin der britischen Tanzshow Strictly Come Dancing vor der Kamera. Und nicht nur Fans der baldigen "Let's Dance"-Tour werden die Künstlerin sicherlich vermissen, sondern auch ihre dreijährige Tochter. Während der Dreharbeiten der Sendung in London ist Motsi von ihrer Familie getrennt!

Im Interview mit Ok! verrät Motsi, dass sie zurzeit zwischen Deutschland und Großbritannien pendle. "Früher habe ich sie mitgenommen, jetzt bleibt sie aber zu Hause und genießt die Zeit mit ihrem Papa", erklärt sie. Allzu lange dauert Trennung von der Kleinen und Ehemann Evgenij Voznyuk aber nicht – die Südafrikanerin sei nämlich immer "nur für anderthalb Tage" weg. Außerdem habe diese Zeit eine angenehme Seite für Motsi: "Ich kann ein bisschen Schlaf nachholen", lacht sie.

Trotz der anhaltenden Liebe zu ihrem Job hat sich in Motsis Leben seit der Geburt ihrer Tochter einiges geändert – vor allem was ihr Arbeitspensum angeht. "Bevor mein Baby auf die Welt kam, habe ich wie verrückt gearbeitet – und selbst nach der Geburt dachte ich, 'Ich kann das alles schaffen'", gesteht sie. Doch während der aktuellen Gesundheitslage haben sich die Prioritäten der Tänzerin geändert. "Ich habe erkannt, dass ich bewusster Ja oder Nein zu Projekten sagen will", verrät sie.

Motsi Mabuse bei "Strictly Come Dancing" 2019
Matt Crossick/Empics
Motsi Mabuse bei "Strictly Come Dancing" 2019
Motsi Mabuse mit ihrer Tochter
Instagram / motsimabuse
Motsi Mabuse mit ihrer Tochter
Motsi Mabuse, Evgenij Voznyuk und ihre Tochter
Instagram / motsimabuse
Motsi Mabuse, Evgenij Voznyuk und ihre Tochter
Wie findet ihr, dass Motsi ihre Tochter nicht mehr mit nach London nimmt?157 Stimmen
151
Das ist die richtige Entscheidung – so wird der Kleinen viel Stress erspart.
6
Zumindest ab und an könnte sie ihre Tochter mitnehmen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de