High-Fashion ist nicht immer so praktisch – davon kann auch Kim Kardashian (40) ein Lied singen. Die Reality-TV-Darstellerin erschien bei der diesjährigen Met Gala in New York City in einem sehr extravaganten Look: Sie trug ein bodenlanges schwarzes Kleid, das ihren kompletten Körper verhüllte – inklusive ihres Kopfes. Wie die Unternehmerin nun zugibt, konnte sie durch die Gesichtsmaske tatsächlich kaum etwas sehen.

In ihrer Instagram-Story postete Kim viele Schnappschüsse ihres Met-Gala-Abends – darunter auch ein Bild, auf dem sie und ihre Schwester Kendall Jenner (25) zu sehen sind. Die Vierfachmama erinnert sich noch ganz genau an den Moment, als das Bild entstanden ist. "Kendall hat meinen Namen gerufen und ich konnte nicht erkennen, wer mich da rief. Ich konnte nur die Umrisse ihres glitzernden Kleides erahnen", gesteht die 40-Jährige. Sie teilte danach noch ein paar Memes, in denen ihr Balenciaga-Dress durch den Kakao gezogen wird. Das Netz vergleicht ihren Look nämlich teilweise mit dem eines Dementors – einer Figur aus dem Harry Potter-Universum, die immer in dunkle Kutten gehüllt ist.

Kim scheint die Vergleiche allerdings mit Humor zu nehmen und würdigt einige der Memes mit einem Lach-Emoji. Ganz zum Schluss benennt die Kalifornierin auch die beiden Promi-Ladys, die ihrer Meinung nach die Königinnen des Abends waren: "Meine zwei Favoriten des Abends: Die schönste Frau der Welt – Kendall sowie Rihanna (33), niemand ist so cool und chic wie sie."

Kim Kardashian bei der Met Gala 2021
Getty Images
Kim Kardashian bei der Met Gala 2021
Kendall Jenner auf der Met Gala in NYC im September 2021
Getty Images
Kendall Jenner auf der Met Gala in NYC im September 2021
Rihanna auf der Met Gala in NYC im September 2021
Getty Images
Rihanna auf der Met Gala in NYC im September 2021
Überrascht es euch, dass Kims Dress ihr Sichtfeld tatsächlich eingeschränkt hat?256 Stimmen
212
Nein, überhaupt nicht.
44
Ja, schon.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de