Maxime Herbord (27) steht zu ihrem Verhalten bei Die Bachelorette! In der diesjährigen Staffel der Kuppelshow verteilte die Influencerin ihre Rosen unter den Single-Männern. Doch nicht nur ihre vorläufigen Favoriten warfen während der Show freiwillig das Handtuch, weil sie nicht vollends überzeugt waren. Auch die Zuschauer waren kritisch und klagten über Langeweile in der Staffel. Gegenüber Promiflash äußerte sich Maxime nun zu der Kritik.

Im Promiflash-Interview kam die 27-Jährige auf die negativen Kommentare, die ihr eine langweilige Art unterstellten, zu sprechen. "Jeder hat ein Recht auf die eigene Meinung", gab sich die Influencerin zunächst gelassen. Ihr Verhalten als TV-Junggesellin scheint Maxime keineswegs zu bereuen. "Ich habe aber auch das Recht, ich selbst zu sein. Man kann es nicht jedem recht machen und das sollte auch nicht das Ziel sein", stellte die Beauty letztendlich klar.

Bei den Zuschauern verlor Maxime jedoch nicht nur, weil angeblich das Feuer gefehlt hat. Auch ihre Unentschlossenheit schien dem Publikum übel aufgestoßen zu sein. Nach den freiwilligen Exits von Julian Dannemann (28) und Leon Knudsen (34) hatten viele Fans den Eindurck, dass die Beauty den beiden nachtrauerte, anstatt sich auf die restlichen Kandidaten weiter einzulassen.

Alle Infos zu "Die Bachelorette" auf TVNow.

Maxime und Raphael bei einem Bachelorette-Date
TVNow
Maxime und Raphael bei einem Bachelorette-Date
Maxime Herbord
Instagram / maximeee
Maxime Herbord
Bachelorette-Teilnehmer Julian Dannemann
TVNow
Bachelorette-Teilnehmer Julian Dannemann
Fandet ihr Maxime als Bachelorette zu langweilig?1036 Stimmen
380
Nein, ich fand sie sehr authentisch und sympathisch!
656
Ja, ich fand die Staffel auch sehr fad!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de