Ging die Trennung von Hubertus Freiherr von Falkenhausen etwa gar nicht von Claudia Norberg (50) aus? Nach nur wenigen Wochen gab die Ex von Michael Wendler (49) Anfang September das Liebes-Aus mit dem Geschäftsmann bekannt. Trübsal bläst der aber nicht: Er hat sich mittlerweile mit der Frau, mit der er laut Eigenaussage zusammen mit Claudia eine Dreiecksbeziehung führte, verlobt. Komplett abgeschlossen hat Hubertus mit dem Thema aber offenbar noch nicht: Er behauptet nun öffentlich, dass er es war, der die Beziehung zu Claudia beendet hat.

Im Bild-Interview stellt der Luxus-Autohändler klar: "Ich wurde von Claudia nicht verlassen!" Gegenüber der Zeitung zeigt Hubertus seine Sichtweise der Trennung auf: "Ich habe ihr gesagt, dass es keinen Sinn macht, diese Dreierbeziehung weiterzuführen, weil ich mich niemals von meiner nun jetzigen Verlobten trennen würde." Die Trennung sei demnach also von ihm aus gegangen – bevor Claudia ihr Statement öffentlich abgegeben habe.

Im Gegensatz zu Hubertus scheint die 50-Jährige keinen Gedanken mehr an die gescheiterte Beziehung zu verschwenden. Sie soll schon wieder auf Flirtkurs sein. Angeblich datet Claudia aktuell einen Ersatzteile-Händler für Mercedes-Oldtimer. Laut Insider-Informationen möchte der Mann aber nicht in der Öffentlichkeit stehen und sein Verhältnis zur Wendler-Ex deshalb diskret behandeln.

Hubertus Freiherr von Falkenhausen, Claudia Norbergs Ex-Freund
Facebook / Hubertus-Falkenhausen
Hubertus Freiherr von Falkenhausen, Claudia Norbergs Ex-Freund
Claudia Norberg
Instagram / claudia_norberg_wendler
Claudia Norberg
Claudia Norberg im Mai 2020
Instagram / claudia_norberg
Claudia Norberg im Mai 2020
Glaubt ihr, dass Claudia sich auch nochmal zur Trennung äußern wird?286 Stimmen
79
Ja, das wird sie sich nicht gefallen lassen!
207
Ach, ich glaube, sie hat damit längst abgeschlossen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de