Der 15. September war ein denkwürdiger Tag für alle Fans von Michael Schumacher (52). Netflix veröffentlichte eine Dokumentation über die Formel-1-Legende und ließ Wegbegleiter und Familienangehörige des ehemaligen Rennfahrers zu Wort kommen. Erstmals sprach seine Frau Corinna (52) sogar offen über den tragischen Skiunfall ihres Mannes, nach dem er gänzlich aus der Öffentlichkeit verschwunden ist. Und die emotionale Doku scheint überzeugt zu haben: "Schumacher" steht in mehreren Ländern an Platz eins der Netflix-Charts.

In den Analysen von Flixpatrol wird deutlich, wie sehr das Schicksal des Rennsportlers die Zuschauer bewegt. In Deutschland steht die Doku an erster Stelle der Top Ten des beliebten Streamingdienstes in der Kategorie "Filme" – ebenso wie in Österreich, Bulgarien, Kroatien und elf weiteren Ländern. In den deutschen Charts der "Serien und Filme" schafft es Schumi ebenfalls unter die besten Zehn und landet auf Platz vier. Weltweit ist "Schumacher" sogar an fünfter Stelle der meistgestreamten Filme.

Die großen Gefühle in der Doku haben also Anklang gefunden. Unter anderem blicken Michaels Kinder Gina (24) und Mick Schumacher (22) auf das Leben ihres Vaters zurück. Vor der Präsenz seines Vaters habe Letzterer immer schon Respekt gehabt. "Jedes Mal, wenn ich ihn anschaue, dass ich mir sage: 'Ja, so will ich auch werden.' Da ist so eine Kraft, eine innere Ruhe insgesamt", erzählte er.

Corinna und Michael Schumacher
Imago/ Schumacher/ Netflix
Corinna und Michael Schumacher
Michael Schumacher im Jahr 2004
Getty Images
Michael Schumacher im Jahr 2004
Mick Schumacher, Automobilrennfahrer
Getty Images
Mick Schumacher, Automobilrennfahrer
Habt ihr euch die Doku auch schon angesehen?335 Stimmen
124
Nein, noch nicht.
211
Ja, die habe ich mir sofort angeguckt!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de