Britney Spears (39) bangte um das Sorgerecht für ihren Nachwuchs! Auch wenn die Sängerin durch ihre Verlobung mit Freund Sam Asghari (27) derzeit ein neues Hoch erlebt, waren die vergangenen Monate und Jahre alles andere als leicht. In einer kommenden Netflix-Doku sollen neue Details über das Privatleben der Musikerin ans Licht kommen. Unter anderem soll Britney sogar in der Angst gelebt haben, ihr Vater Jamie Spears (69) könnte ihr die Kinder wegnehmen!

Wie The Sun berichtete, soll in dem Film auch eine Nachricht von Britney auf dem Anrufbeantworter ihres Anwalts zu hören sein. Darin fleht die Blondine den Juristen an, sich um das Wohl ihrer beiden damals zwei und drei Jahre alten Söhne Sean Preston und Jayden James zu kümmern. "Ich rufe noch einmal an, weil ich sichergehen wollte – mein Vater hatte mir während des Prozesses mehrmals gedroht, dass er meine Kinder wegnimmt", sollen die verzweifelten Worte der US-Amerikanerin lauten.

"Ich möchte nur sicher sein, dass alles in Ordnung ist und dass Sie sich um alles kümmern, damit die Lage bis zu meiner Haftzeit gleich bleibt", beendete Britney damals ihren Anruf. Zum damaligen Zeitpunkt teilte sich die Beauty das Sorgerecht für ihre Kinder mit ihrem Ex-Mann Kevin Federline (43).

Britney Spears im September 2021
Instagram / britneyspears
Britney Spears im September 2021
Britney Spears im August 2015
Getty Images
Britney Spears im August 2015
Kevin Federline und Britney Spears im Februar 2006
Getty Images
Kevin Federline und Britney Spears im Februar 2006
Werdet ihr euch die Doku anschauen?245 Stimmen
214
Auf jeden Fall!
31
Nein, ich glaube, das machen meine Nerven nicht mit!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de