Damit hätte Julien Bam (32) wohl nicht gerechnet! Der YouTuber versorgt seine Fangemeinde im Netz schon seit Jahren mit Updates zu seinem Privatleben. Dabei nimmt er kein Blatt vor den Mund – und lässt seine Follower auch des Öfteren an lustigen Erlebnissen teilhaben. Jetzt meldete sich Ju mit einer weiteren peinlichen Story: Er gestand, dass er nach einer wilden Partynacht von der Polizei abgeführt wurde!

Im "Hobbylos"-Podcast sprach der 32-Jährige mit seinem Kumpel Rezo über die Geschehnisse. Gemeinsam mit einer unbekannten Dame, die er momentan date, sei der Webstar kürzlich feiern gewesen. "Wir haben schon gut intus gehabt", berichtete er. Um vier Uhr morgens habe der Influencer gemeinsam mit der mysteriösen Unbekannten die Heimreise antreten wollen: "Ich dachte so, hey, lass uns doch kurz mal auf einen E-Scooter steigen." Wenige Minuten später seien die beiden jedoch von der Polizei angehalten worden. Ju habe einen Alkoholtest machen müssen – und habe daraufhin die Beamten sogar auf die Wache begleiten müssen!

Im Nachhinein sei dem "Life's a Glitch"-Darsteller natürlich bewusst, dass er angetrunken nicht mit dem Roller hätte fahren dürfen. "Ich weiß, es ist uncool", gab er ehrlich zu und fügte an: "Man darf nicht zu zweit auf den E-Scooter und man darf auch nicht alkoholisiert auf den E-Scooter." Scheint also, als hätte Ju seine Lektion gelernt.

Julien Bam im September 2020 in Köln
Getty Images
Julien Bam im September 2020 in Köln
Julien Bam im April 2019
Bieber, Tamara / ActionPress
Julien Bam im April 2019
Julien Bam, YouTuber
Instagram / julienbam
Julien Bam, YouTuber
Wie findet ihr es, dass Ju so offen darüber spricht?2004 Stimmen
1854
Total cool! Ich finde es gut, dass er so ehrlich ist.
150
Na ja, nicht so toll. Meiner Meinung nach gehören solche Themen nicht an die Öffentlichkeit...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de