Hinter Peer Kusmagk (46) und seiner Familie liegt eine schwere Zeit. Vor über einem Monat wurden der Reality-TV-Star und seine Frau Janni (31) zum dritten Mal Eltern. Nachdem sich das Paar nach der Geburt zunächst größtenteils zurückgezogen hatte, wandte sich die Mutter dann an die Öffentlichkeit und gab ein besorgniserregendes Update: Merlins Entbindung war von heftigen Komplikationen begleitet, in drei unterschiedlichen Krankenhäusern war sie mit ihrem Säugling. Auch für Papa Peer wurde die Zeit zu einer Herausforderung.

"Baby Merlin hatte eine Säuglingsinfektion gehabt und Janni hatte das sogenannte Wochenbettfieber. Beides sind Krankheiten, die auf der Intensivstation behandelt wurden und für beide lebensgefährlich waren", schildert der 46-Jährige in seiner Instagram-Story. Er habe sich in dieser Zeit komplett um ihre anderen beiden Kinder kümmern müssen – und hatte gleichzeitig mit der großen Angst zu kämpfen, Janni und ihr Baby zu verlieren. Es habe ihm einmal mehr gezeigt, wie kurz das Leben sein kann.

Während sich Peer um ihren älteren Nachwuchs gesorgt hat, wich Janni dem Neugeborenen im Krankenhaus nicht von der Seite. "Zwei Kleinkinder, die die Welt nicht mehr verstehen. Die Trennung als Familie, in der Peer mit den beiden Kindern plötzlich auf sich gestellt war, die Versuche es von ihnen wegzuhalten, die Fragen, wo Mama und Merlin sind", fasste Janni die Ereignisse zusammen.

Familie Kusmagk in Costa Rica
Instagram / jannihonscheid
Familie Kusmagk in Costa Rica
Peer und Janni Kusmagk
Instagram / janniundpeer
Peer und Janni Kusmagk
Janni und Peer Kusmagk mit ihren drei Kindern Emil-Ocean, Merlin und Yoko
Instagram / thehappytribe
Janni und Peer Kusmagk mit ihren drei Kindern Emil-Ocean, Merlin und Yoko


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de