Der Sorgerechtsstreit geht weiter! Seit die Schauspieler Brad Pitt (57) und Angelina Jolie (46) 2016 die Scheidung einreichten, streiten die beiden sich um das Sorgerecht für ihre gemeinsamen Kinder. Während die "Tomb Raider"-Darstellerin das alleinige Sorgerecht fordert, kämpft ihr Ex um das geteilte Sorgerecht. Ein Ende des Rosenkriegs ist allerdings noch lange nicht in Sicht. Nun musste Brad vor Gericht einen Rückschlag hinnehmen!

Im Mai soll der Privatrichter John Ouderkirk wohl entschieden haben, dass die einstigen Partner sich das Sorgerecht für ihre Kinder teilen sollen. Kurz darauf wurde er aber abberufen – das hatte die Beauty aufgrund von dessen zweifelhafter Unvoreingenommenheit beantragt. Somit wurde dann auch seine Entscheidung hinfällig – dagegen war Brad anschließend in Berufung gegangen. Dieser Antrag wurde nun abgelehnt. Gegennüber USA Today freuten sich die Anwälte der sechsfachen Mutter sehr über diese Entscheidung: Ihre Mandantin freue sich darüber, "dass das Wohl ihrer Kinder nicht von unethischem Verhalten bestimmt wird".

Aber warum fordert Angelina überhaupt das alleinige Sorgerecht für ihre Kids? Sie warf ihrem Ex vor, an einem Drogen- und Alkoholproblem zu leiden – aufgrund dessen soll er sogar seinen Kindern gegenüber handgreiflich geworden sein.

Angelina Jolie und Brad Pitt in New York im November 2015
Getty Images
Angelina Jolie und Brad Pitt in New York im November 2015
Angelina Jolie mit ihren Kids Shiloh, Zahara, Vivienne, Maddox und Knox bei der "Eternals"-Premiere
Getty Images
Angelina Jolie mit ihren Kids Shiloh, Zahara, Vivienne, Maddox und Knox bei der "Eternals"-Premiere
Angelina Jolie und Brad Pitt im November 2015
Getty Images
Angelina Jolie und Brad Pitt im November 2015
Könnt ihr euch vorstellen, dass Brad und Angelina bald eine Einigung finden werden?632 Stimmen
610
Nein, das wird bestimmt noch ewig dauern.
22
Ja, das könnte ich mir schon vorstellen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de