Dieser Hollywoodstar hätte William Shatner (90) zuvorkommen können. Die Star Trek-Ikone überraschte vor wenigen Wochen mit einem ungewöhnlichen Ausflug. Der Captain-Kirk-Darsteller reiste mit Jeff Bezos' (57) Blue-Origin-Rakete tatsächlich ins All – und das im stolzen Alter von 90 Jahren. Doch Shatner war offenbar nicht der einzige Promi, der eine Einladung von dem Amazon-Gründer erhalten hat. Auch Tom Hanks (65) hätte ins Weltall fliegen können – doch er lehnte ab.

Das verriet der "Forrest Gump"-Darsteller nun in der Talkshow Jimmy Kimmel Live!. Anders als bei Shatner wäre sein Raketenflug aber offenbar nicht umsonst gewesen. "So etwas kostet in etwa 28 Millionen. Mir geht es zwar gut, aber ich bezahle dafür keine 28 Millionen", lautete seine scherzhafte Begründung für die Absage. Eine Erfahrung wie die, bei dem etwa zwölfminütigen Flug in der Rakete zu sitzen, könne man auch umsonst haben, witzelte er weiter und simulierte die Turbulenzen eines Allflugs in seinem Talkshow-Sitz: "Ich muss dafür keine 28 Millionen ausgeben."

Aber war Toms Absage vielleicht ein Fehler? Shatner war von seinem Weltraum-Erlebnis schließlich so ergriffen, dass ihm sogar die Tränen kamen. "Diese Erfahrung hat mich so bewegt. Ich bin so voller Emotionen. Ich bin überwältigt, ich hatte ja keine Ahnung", meinte er kurz nach der Landung.

Tom Hanks im Oktober 2019
Getty Images
Tom Hanks im Oktober 2019
Amazon-Chef Jeff Bezos, September 2021
Getty Images
Amazon-Chef Jeff Bezos, September 2021
William Shatner, Oktober 2021
Actionpress / ZUMA Wire / Zuma Press
William Shatner, Oktober 2021
Könnt ihr verstehen, dass Tom das Weltraum-Angebot abgelehnt hat?158 Stimmen
153
Ja, total!
5
Nein, das ist doch eine einmalige Chance.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de