Anzeige
Promiflash Logo
Wieso machte Mörder-Sven bei "Goodbye Deutschland" mit?TV NOWZur Bildergalerie

Wieso machte Mörder-Sven bei "Goodbye Deutschland" mit?

11. Nov. 2021, 18:18 - Charlotte K.

Hatte Sven Hildebrandt keine Angst, dass ihm jemand auf die Schliche kommt? Julia Siefert-Winter wanderte 2018 mit ihrem damaligen Partner nach Schweden aus – nicht ahnend, dass Sven ein Krimineller und Mörder war. Dank ihres Vaters kam die Wahrheit später ans Licht. Bei ihrem Umzug in den Norden Europas wurde das Paar von Goodbye Deutschland begleitet. Doch wie kam es überhaupt dazu, dass die beiden sich entschlossen hatten, bei dem Format mitzumachen?

Als Julia 2017 auf der Suche nach einem Brautkleid war, hatte sie bei der TV-Produktion "Zwischen Tüll und Tränen" mitgemacht, wie sie auf Instagram ausplauderte. "Im Rahmen der Dreharbeiten erzählte ich dann von unserer Auswanderung" – und "Goodbye Deutschland" hätte anschließend bei Sven angefragt. "Ich lehnte anfangs ab, Sven überredete mich dann jedoch, mitzumachen. Warum er das unbedingt wollte, obwohl er damit aus heutiger Sicht zu 100 Prozent riskierte, aufgedeckt zu werden, kann ich euch bis heute nicht sagen. Wahrscheinlich Größenwahn", schildert die TV-Bekanntheit.

Heute fragt sich Julia, was gewesen wäre, hätte sie das Kamerateam damals nicht bei sich zu Hause in Schweden gehabt. "Es war die Woche, in der er bereits unberechenbar in den Streits wurde, wenn ich ihn mit Ungereimtheiten konfrontierte." Was wäre passiert, wenn sie nicht teilgenommen hätten? "Dann wäre mein Vater vermutlich nicht rechtzeitig gekommen", mutmaßt sie.

Instagram / juliasiefertwinter
Julia Siefert-Winter
TV NOW
Julia Siefert-Winter und Sven Hildebrandt, "Goodbye Deutschland"-Paar
Instagram / juliasiefertwinter
Julia Siefert-Winter (rechts) mit ihrem Vater Holger


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de