Wie ging es Helene Fischer (37) nach dem Pfeifkonzert beim DFB-Pokalfinale? Im Mai 2017 trat die Schlagersängerin beim Spiel zwischen Borussia Dortmund und Eintracht Frankfurt in der Halbzeitpause auf. Viele Fußball-Fans reagierten darauf nicht sehr positiv und buhten die Blondine während ihres achtminütigen Auftritts durchgängig aus. Heute Abend tritt die "Atemlos durch die Nacht"-Interpretin in der Show "Helene Fischer – Ein Abend im Rausch" auf. Dabei blickt sie auf ihre Gefühle nach dem Stadion-Fiasko zurück.

Mit Moderator Steven Gätjen (49) kommt sie auf ihren Auftritt beim DFB-Finale zu sprechen. Steven stellt fest, dass ihre Performance damals für viel Furore gesorgt hat. Helene erzählt daraufhin, dass sie in dem Moment einfach performt habe und erst im Nachhinein von der heftigen Ablehnung erfahren habe. Doch einen nachhaltigen Einfluss hatte das Event nicht auf ihr Leben! "Das war nicht weiter schlimm. Ich war danach nicht total am Boden", enthüllt die Musikerin ehrlich.

Schlagermusik beim Fußball zu spielen sei einfach ein Versuch gewesen, der von den Fans nicht angenommen wurde. Helene habe "den Boykott aufgefangen", erzählt sie seufzend. Doch das sei "nicht schlimm". "Dann singe ich halt wieder für andere", hatte sie damals für sich beschlossen. Moderator Steven stimmte ihr zu: "Man muss damit [im Showbusiness] umgehen."

Steven Gätjen und Helene Fischer bei "Helene Fischer – Ein Abend im Rausch"
© Universal / SAT.1 / Sandra Ludewig
Steven Gätjen und Helene Fischer bei "Helene Fischer – Ein Abend im Rausch"
Helene Fischer bei ihrem "Helene Fischer – Ein Abend im Rausch"-Auftritt
Universal / SAT.1 / Sandra Ludewig
Helene Fischer bei ihrem "Helene Fischer – Ein Abend im Rausch"-Auftritt
Helene Fischer bei der TV-Show "2020! Menschen, Bilder, Emotionen! – Der große RTL-Jahresrückblick"
Getty Images
Helene Fischer bei der TV-Show "2020! Menschen, Bilder, Emotionen! – Der große RTL-Jahresrückblick"
Erinnert ihr euch noch an Helenes Auftritt beim DFB-Pokalfinale?633 Stimmen
254
Ja klar!
379
Nee, das habe ich gar nicht mitbekommen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de