Fast vier Jahre ist es inzwischen her, dass Tim Bergling, besser bekannt als Avicii (✝28), gestorben ist. Der schwedische DJ wurde durch Songs wie "Levels", "Hey Brother" und "Wake Me Up" weltbekannt und spielte auf den größten Musikfestivals der Welt. Das Leben als Star brachte für den Musiker aber auch seine Schattenseiten mit sich – jetzt berichtete der Journalist Måns Mosesson von Aviciis Kampf gegen eine Sucht.

In der Biografie "Tim" behauptet der Autor, dass der DJ an seinem Karrierehöhepunkt 2015 bereits so tablettensüchtig war, dass andere Drogen ihre Wirkung bei ihm verloren hätten. "Für ihn war Marihuana harmlos und angenehm", erklärt Mosesson. Mit den Tabletten angefangen habe Avicii bereits 2012. Nach einer Bauchspeicheldrüsenentzündung hatte er von seinem Arzt bestimmte Medikamente verschrieben bekommen, die der "Without You"-Interpret dem Schriftsteller zufolge auch nach seiner Genesung weiter einnahm. Auf Reisen habe der Schwede angeblich begonnen, sich von verschiedenen Quellen neuen Stoff zu besorgen.

"Als seine Freunde Tims Sachen durchgingen, fanden sie überall Pillen", beschreibt Mosesson die Situation eines Trips nach Mexiko. Das Leben von Avicii nahm 2018 sein tragisches Ende im Oman, als der damals 28-Jährige Suizid beging.

DJ Avicii bei den American Music Awards 2013
Getty Images
DJ Avicii bei den American Music Awards 2013
Avicii in Beverly Hills 2013
Getty Images
Avicii in Beverly Hills 2013
Avicii bei den iHeartRadio Music Awards im Mai 2014 in Los Angeles
Getty Images
Avicii bei den iHeartRadio Music Awards im Mai 2014 in Los Angeles


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de