Amber Heard (35) und Johnny Depps (58) Beziehung als turbulent zu beschreiben ist – mit Verlaub – eine klassische Untertreibung. Die beiden Hollywoodstars liefern sich seit ihrer Scheidung 2016 eine wahre Schlammschlacht in der Öffentlichkeit. Nachdem Amber ihrem Ex vorgeworfen hatte, ihr gegenüber mehrmals handgreiflich geworden zu sein, endete ihr Streit vor Gericht. Jetzt soll der Scheidungsprozess der beiden in einer neuen Dokuserie thematisiert werden.

Discovery UK gab vergangene Woche bekannt, dass eine zweiteilige Dokumentation mit dem Titel "Johnny vs Amber" auf ihrer Streamingplattform discovery+ veröffentlicht werden soll. Darin soll es um den langjährigen Rechtsstreit zwischen der Aquaman-Darstellerin und dem Fluch der Karibik-Piraten gehen. In einer Folge soll die Geschichte aus Johnnys Sicht erzählt werden und in der anderen aus Ambers Perspektive. Nachdem Amber ihren Ex wegen häuslicher Gewalt angeklagt hatte, wehrte sich dieser vor Gericht gegen die Vorwürfe. Der 58-Jährige klagte seine Ex daraufhin wegen Rufmordes an und beschuldigte sie zudem, ihm gegenüber handgreiflich geworden zu sein. Auch heute noch läuft der Prozess zwischen der 35-Jährigen und dem Alice im Wunderland-Mimen.

"Durch Aufnahmen, Videos und Textnachrichten, die vor Gericht präsentiert wurden, bekommen Zuschauer mit dieser Dokumentation einen seltenen und wichtigen Einblick in eine Ehe, die tragisch geendet ist und bekommen die Möglichkeit, die Problematik der häuslichen Gewalt besser zu verstehen", erklärte Nick Hornby, der zusammen mit Fran Baker die Serie produzieren wird.

Amber Heard und Johnny Depp bei einem Event 2016
Getty Images
Amber Heard und Johnny Depp bei einem Event 2016
Johnny Depp und Amber Heard im Jahr 2015
Getty Images
Johnny Depp und Amber Heard im Jahr 2015
Amber Heard und Johnny Depp, 2016
Getty Images
Amber Heard und Johnny Depp, 2016
Werdet ihr euch die Doku anschauen?93 Stimmen
66
Ja, das klingt total interessant!
27
Nein, eher nicht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de