Marie Versini avancierte in den 60er-Jahren vor allem unter den Karl-May-Liebhabern zu einem regelrechten Publikumsliebling: Die gebürtige Französin spielte in den beliebten Romanverfilmungen neben Lex Barker (Old Shatterhand) und Pierre Brice (Winnetou) nämlich Nscho-tschi – die kleine Schwester des Häuptlingssohnes Winnetou. Doch jetzt müssen sich die Fans von der beliebten Darstellerin verabschieden: Marie ist im Alter von 81 Jahren gestorben.

Diese traurige Nachricht wurde jetzt auf der Internetseite der französischen Schauspielerin bekannt gegeben. "Marie Versini ist am 22. November 2021 in Guingamp in Frankreich gestorben", heißt es in dem kurzen Statement. Zudem wurde auch noch einmal die große Verbundenheit der Leinwandheldin zu ihren Fans zum Ausdruck gebracht – weiter lautet es in der Mitteilung nämlich: "Sie dankt allen ihren Fans für ihre Freundschaft und Loyalität."

Genauere Informationen zum Tod der Nscho-tschi-Darstellerin sind bislang allerdings nicht von offizieller Seite bekannt. Wie Bild aber aus Maries engstem Familienumfeld erfahren haben will, habe die Schauspielerin vor ihrem Tod längere Zeit mit einer schweren Krankheit gekämpft. Sie sei schließlich im Kreis ihrer Liebsten verstorben.

Marie Versini im Juni 2015 in München
ActionPress
Marie Versini im Juni 2015 in München
Marie Versini und Lex Barker in "Winnetou 1. Teil"
United Archives GmbH
Marie Versini und Lex Barker in "Winnetou 1. Teil"
Marie Versini im März 2003
ActionPress
Marie Versini im März 2003


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de