Es sind rührende Bilder! Fürstin Charlène (43) versetzte ihre Fans in diesem Jahr in große Sorge: Aus einer als Kurztrip geplanten Reise in ihre Heimat Südafrika wurde ein langer Aufenthalt. Grund dafür waren gesundheitliche Probleme der Royal. Ihre beiden Kinder Prinz Jacques (6) und Prinzessin Gabriella (6) konnte sie erst Anfang November wieder in die Arme schließen – und kam kurz darauf erneut in eine Klinik! Jetzt pflanzten die Zwillinge ihr zu Ehren einen Baum.

Am Mittwoch besuchte Fürst Albert (63) mit seinen Kindern eine Feierlichkeit zum hundertjährigen Bestehen der Frauenrechtsorganisation Soroptimist International. Auf Fotos ist zu sehen, wie Jacques und Gabriella zu diesem Anlass zu kleinen Schäufelchen greifen: Gemeinsam pflanzten sie auf dem Gelände für ihre Mama einen südafrikanischen Baum! Auch Papa Albert half mit einem Spaten kräftig mit.

Was genau Charlène fehlt, ist weiterhin ungewiss. Ein Insider verriet kürzlich, dass es zeitweise viel schlechter um sie gestanden habe als bisher bekannt. "Wir wissen nicht, warum der Palast herunterspielt, dass sie in Südafrika fast gestorben wäre", sagte die Quelle gegenüber Page Six.

Fürst Albert von Monaco mit seinen Kindern Jacques und Gabriella
Getty Images
Fürst Albert von Monaco mit seinen Kindern Jacques und Gabriella
Fürst Albert von Monaco im November 2021
Getty Images
Fürst Albert von Monaco im November 2021
Fürstin Charlène in Monte-Carlo im November 2019
Getty Images
Fürstin Charlène in Monte-Carlo im November 2019
Meint ihr, dass es bald ein Gesundheitsupdate zu Charlène gibt?139 Stimmen
46
Ja, da bin ich mir sicher.
93
Nein, das bezweifle ich eher.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de