Mark Hoppus (49) blickt auf eine besonders schwere Phase in seinem Leben zurück! Im Juni wagte der Blink-182-Bassist den Schritt und machte seine Krebsdiagnose öffentlich. Der Musiker kämpft gegen die Krankheit an und hat bereits fünf Chemotherapien hinter sich – mit Erfolg: Der US-Amerikaner ist mittlerweile krebsfrei. Die vergangenen Monate gingen allerdings nicht spurlos an ihm vorüber. Im Netz teilte Mark jetzt einen emotionalen Throwback aus der Zeit seiner Behandlung.

"Dieses Foto stammt vom Juni, mitten in der Chemo, ich wusste nicht, ob die Behandlung anschlägt oder nicht. Ich sitze auf dem Boden im Badezimmer und würge", schreibt Mark auf Instagram zu einer Aufnahme, die ihn zeigt, wie er zusammengekauert vor dem Klo liegt. Das Bild sei nicht nur ein Rückblick, sondern auch eine Notiz an den 49-Jährigen selbst: Immer wenn er sich in Zukunft über etwas Unwichtiges aufrege, solle man ihm dieses Bild zeigen, damit er sich daran erinnert, wie übel es wirklich sein kann.

Doch diese Zeiten liegen jetzt zum Glück hinter Mark. "Ich habe heute so viel, wofür ich dankbar sein kann", schwärmte der Brillenträger. Inzwischen sei er auch wieder auf dem Weg der Besserung und wolle zuversichtlich in die Zukunft blicken.

Mark Hoppus, Musiker
Getty Images
Mark Hoppus, Musiker
Mark Hoppus im Juli 2021
Instagram / markhoppus
Mark Hoppus im Juli 2021
Mark Hoppus im August 2021
Instagram / markhoppus
Mark Hoppus im August 2021
Habt ihr Marks Krebskampf im Netz verfolgt?29 Stimmen
21
Ja, ich habe ihm stets die Daumen gedrückt.
8
Nein, das zieht mich zu sehr runter.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de