Gute Neuigkeiten von Mark Hoppus! Der erfolgreiche Musiker geht derzeit durch eine harte Zeit: Ende Juni hatte der Blink-182-Bassist bekannt gemacht, dass er an Krebs erkrankt ist – sein lymphatisches System ist schwer betroffen. Aktuell unterzieht der Kalifornier sich einer kräftezehrenden Chemotherapie. Und die anstrengende Behandlung scheint sich endlich zu lohnen: Wie Mark jetzt erklärt, schlägt die Chemo bestens an!

Via Twitter meldete sich der 49-Jährige nun bei seinen Fans. In einem längeren Statement verkündete er die guten Neuigkeiten: "Die Scans zeigen, dass die Chemo wirkt! Ich habe noch einige Monate Behandlung vor mir, aber es ist die bestmögliche Nachricht!" Mark schilderte weiter, er sei superdankbar, jedoch gehe es ihm von der Chemo nicht allzu gut. Dennoch zeigte er sich zuversichtlich: "Das Gift, das die Ärzte in mich reinpumpen, und die glücklichen Gedanken und Wünsche der Menschen um mich herum zerstören diesen Krebs!"

Mark will weiter gegen den Krebs kämpfen – und ihn besiegen. Um gut mit der Krankheit umgehen zu können, hat der Songwriter sich zuletzt sogar einen "Krebsgarten" angelegt, voll mit mutierten Pflanzen. "Ich fühle mich mit ihnen verbunden, wegen meiner eigenen Zellmutationen", erklärte er via Instagram.

Mark Hoppus, Bassist
Getty Images
Mark Hoppus, Bassist
Matt Sibka, Mark Hoppus und Travis Barker als Band Blink-182
Getty Images
Matt Sibka, Mark Hoppus und Travis Barker als Band Blink-182
Mark Hoppus im Juli 2021
Instagram / markhoppus
Mark Hoppus im Juli 2021


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de