Mark Hoppus meldet sich mit einem beunruhigenden Update! Im Juni machte der Blink-182-Bassist seine Krebserkrankung öffentlich. Der Musiker unterzieht sich deswegen schon seit drei Monaten einer Chemotherapie. Weitere Details zu seiner Diagnose hat er bisher noch nicht verraten. Doch jetzt gewährt er seinen Fans einen tieferen Einblick in sein ernst zu nehmendes Krankheitsbild: Marks Krebs ist schon in Stadium vier.

Das enthüllte der Künstler jetzt in einem Livestream auf dem Streamingportal Twitch: "Ich habe ein diffus großzelliges B-Zell-Lymphom [...] es hat so viele Teile meines Körpers befallen, dass es als Stadium vier klassifiziert wurde. Ich glaube, das ist das höchste, das es gibt." Zur Erklärung: Dabei handelt es sich um eine bösartige Erkrankung des lymphatischen Systems – also jener Gefäße, Organe und Zellen, die für die Abwehr von Krankheitserregern zuständig sind. Weiter schilderte Mark: "Mein Blut versucht quasi, mich umzubringen." Doch das bedeutet nicht, dass Marks Aussichten auf eine Genesung hoffnungslos sind!

Heute hat er einen Arzttermin, bei dem er erfährt, ob seine Chemotherapie angeschlagen hat: "Im Idealfall gehe ich da hin und sie sagen mir: 'Herzlichen Glückwunsch, die Chemo hat funktioniert und du wirst dir nie wieder Gedanken über den Krebs machen müssen.'" Aber das sei nicht die einzige Möglichkeit: "Es kann auch sein, dass es nicht geklappt hat und dann müssen wir über andere Optionen nachdenken...", führte Mark weiter aus. "So oder so habe ich noch mindestens drei Runden Chemo vor mir."

Mark Hoppus bei einem iHeartRadio-Event im Januar 2020
Getty Images
Mark Hoppus bei einem iHeartRadio-Event im Januar 2020
Mark Hoppus im Juni 2019
Getty Images
Mark Hoppus im Juni 2019
Mark Hoppus, Sänger
Getty Images
Mark Hoppus, Sänger


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de