Prinz William (39) plaudert ein bisschen aus dem Nähkästchen. Zuletzt schnitt der britische Royal zwar vor allem ernstere Themen an, aber nun gibt es auch leichtere Kost. So erzählte der Herzog von Cambridge jetzt etwa von seiner Oma, der Queen (95), und ihrer Tierliebe. Dass die Monarchin ein echter Hunde-Fan ist, ist ein offenes Geheimnis – doch ihr Enkel verriet nun ein Detail, das bisher nicht bekannt war: Elizabeth II. führt ihre kuscheligen vierbeinigen Wegbegleiter selbst aus!

Via Twitter gab William preis, dass seine Großmutter auch im Alter von 95 Jahren noch mit ihren geliebten Corgis Gassi geht. Diesen Drang, sich zu bewegen, hat sie offenbar weitervererbt. Denn laut dem Mann von Herzogin Kate (39) unternehme der Rest seiner Familie ebenfalls "leidenschaftlich gerne" Spaziergänge. "Sei es [...] mein Vater, der im Sommer lange Wanderungen in Schottland unternimmt oder meine eigenen Kinder, die jetzt zum ersten Mal an unserem jährlichen Weihnachtsspaziergang zur Kirche in Sandringham teilnehmen", gab der Dreifach-Vater preis.

Wie er erklärt, spendeten der Queen die täglichen Runden mit den Fellnasen vor allem nach dem Tod ihren Mannes Prinz Philip (✝99) viel Trost. Es sei ihre Art gewesen, "mit der Situation und ihrem großen Kummer fertig zu werden".

Queen Elizabeth II. und Prinz William
Getty Images
Queen Elizabeth II. und Prinz William
Prinz William im Juni 2021
Instagram / dukeandduchessofcambridge
Prinz William im Juni 2021
Queen Elizabeth II. mit einem Hund im April 2010
Getty Images
Queen Elizabeth II. mit einem Hund im April 2010
Hättet ihr gedacht, dass die Queen selbst mit ihren Hunden rausgeht?248 Stimmen
77
Ich war überzeugt, dass das Angestellte für sie übernehmen.
171
Ja, das passt auf alle Fälle zu ihr.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de